Angela Puxi „Badapapapaa“

Layout 1

Angela Puxi musikalische Einflüsse sind weit gefächert, doch was immer auffällt, ist ihr großartiger Klang, und ihr Hang zu starken, ohrwurmhaften Melodien. Dazu ein vielschichtiger Band-Sound, hypnotische Grooves; das sind die wichtigsten Eckpfeiler von „Badapapapaa“, ihres aktuellen Albums, dessen Titel für die Freiheit vom Schubladen-Denken steht. Badapapapaa, das ist ein schnörkelloses, freches aber durchaus reifes Album das jeden begeistern kann, der sich einlässt auf eine Art von Jazz, jenseits des allzu puristisch-intellektuellen „JAZZ-Jazz“….


 

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von idee deluxe.

Uwe

aka SOULGURU // straight outta Coburg (Oberfranken) // wohnhaft in der Nähe von Stuttgart // Jahrgang 61 // musikbegeistert seit früher Kindheit // hauptberuflich in leitender Stellung als Logistiker tätig // Vater von 2 Söhnen // Musik-Blogger seit 2009

Kommentar verfassen