Bassekou Kouyaté & Ngoni Ba – Ba Power

Bassekou Kouyaté & Ngoni Ba - Ba Power

Für die britische Independent sind Bassekou Kouyaté & Ngoni Ba mit dem neuen, vierten Album „Ba Power“ the best rock’n’roll band in the world. Nach zwei Jahren, in denen der Musiker mit dem Vorgängeralbum „Jama Ko“ weltweit auf Tournee war, hat Bassekous Band Ngoni Ba die Regler für das neue Album bis zum Anschlag aufgedreht und ein wahres Afro-Rock-Album aufgenommen. Bassekous Spiel auf der Ngoni, einem lautenähnlichen Instrument, war nie intensiver und die Vocals von Bassekous Frau Amy Sacko nie leidenschaftlicher. 

Von Beginn der Sessions an war außerdem klar, dass Bassekou auf dem Album auch mit Musikern abseits des Ngoni Ba-Kreises sowohl in und außerhalb von Mali arbeiten  wollte und er suchte ganz spezifisch nach instrumentalen Texturen, die er entweder  noch nie oder nur selten genutzt hatte wie Trompeten, elektrische Gitarren und einem Schlagzeug. So sind u.a. Chris Brokaw (Come, Thurston Moore Band, Lemonheads), Jon Hassell, Dave Smith (The Sensational Space Shifters, JuJu, Fofoulah), Samba Touré (Ali Farka Touré, Toumani Diabaté), Zoumana Tereta (Oumou Sangare, Lobi Traore) und Adama Yalomba auf dem Album zu hören. Produziert hat Chris Eckman (Tamikrest, Aziza Brahim) und aufgenommen wurde in den MBK Studios in Bamako.


 

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Uta Bretsch_Communications.

Uwe

aka SOULGURU // straight outta Coburg (Oberfranken) // wohnhaft in der Nähe von Stuttgart // Jahrgang 61 // musikbegeistert seit früher Kindheit // hauptberuflich in leitender Stellung als Logistiker tätig // Vater von 2 Söhnen // Musik-Blogger seit 2009

Kommentar verfassen