Bibi Tanga veröffentlicht sein britisches Album NOW

now

Auf seinem fünften Album hat Bibi Tanga seinen Afro-Soul verschlankt. „Now“ klingt reduziert, es fließen Sounds aus Paris, Bangui, London und Kingston mit ein.  Und während er sein letztes Album „40 Degrees of Sunshine“ als sein amerikanisches bezeichnet, sieht er „Now“ als sein britisches Album:

„Dieses Album hat New Wave und Rock-Anklänge. Im Song ‚Love can bring you pain‘ hört man den Einfluss von The Cure und The Police. Reggae ist auch dabei, und das ist eine Musik, die uns in Europa die Briten näher gebracht haben. Durch die Briten haben wir von Bob Marley gehört. Mit diesen Einflüssen ist mein Album britischer geworden. Oder sagen wir: Afro-Britisch.“

Kommentar verfassen