Damon Albarn, Tony Allen, Flea und Erykah Badu (ver)zaubern

Dem Pressetext ist nichts hinzuzufügen:
Nach Gorillaz und The Good, The Bad & The Queen jetzt das neue Projekt von Damon Albarn, diesmal mit Flea, Tony Allen, Erykah Badu & Fatoumata Diawara. Über den Wolken wurden Rocket Juice & The Moon geboren. Im Jahr 2008 saßen Damon Albarn, Flea (Red Hot Chili Peppers) und Tony Allen im selben Flieger nach Lagos, um dort als Mitglieder des Kollektivs Africa Express aufzutreten. Aus gemeinsamer Wertschätzung entstand die Blaupause für Rocket Juice. Dennoch verging fast ein Jahr, bevor die Musiker sich für drei Wochen in Albarns Studio einfanden, um an zwei Dutzend funkigen Instrumentalgrooves zu feilen. Bei weiteren Sessions in Dallas, New York, Chicago und Paris gesellte sich ein wahres Starensemble hinzu: Souldiva Erykah Badu, die malische Sängerin Fatoumata Diawara, Keyboarder Cheick Tidiane Seck, der junge Rapper M.anifest aus Ghana sowie das großartige Hypnotic Brass Ensemble aus Chicago. Am Ende wurden die Tracks zum Mischen nach Berlin geschickt, um dort von Mark Ernestus ihren Feinschliff zu bekommen. Das Ergebnis ist eine triumphierende Erforschung und Huldigung kinetischer Afro-Funk-Rhythmen – live erfolgreich vorgestellt auf den Konzerten des Honest Jon s Chop Up Ende 2011.

Kommentar verfassen