Eine heiße Schokolade bitte.

Denn so heißt die erste CD von Soulyla aus Stuttgart, die im Eigenvertrieb der Band erhältlich ist. Dem offiziellen Pressetext ist nichts hinzuzufügen, außer dass Susanne Gmelch nicht nur gut singen kann, sondern auch außerordentlich fotogen ist (siehe die Fotos am Ende des Posts und die Shootings auf ihrem Facebook-Profil).

Die sechsköpfige Stuttgarter Band Soulyla um Frontfrau Susanne Gmelch spielt eine fesselnde Mischung aus Soul, Funk und Blues. Anspruchsvolle und doch eingängige Melodien sowie bewegende Texte lassen teilhaben an Emotionen, prägenden Ereignissen, Freude und Schmerz. „Über Liebe kann man nur auf Englisch singen, proklamierten einst Tocotronic, allzu leicht kann’s im Deutschen peinlich klingen. Dass diese These Blödsinn ist, führt Susanne Gmelch souverän vor – mit Texten, die das Hirn, und einer Stimme, die das Herz trifft.“ (SZ/BZ).
Die Band hat es bereits geschafft, sich in und um Stuttgart einen Namen zu machen. „Statt als eine Soul-Funk-Band unter vielen präsentieren sich Soulyla als eine quirlig groovende Deutschpop-Formation, die ihren Soul in ein erfrischend zeitgemäßes deutschsprachiges Kleid hüllt.“ (SZ/BZ) Nach nicht einmal einjährigem Bestehen waren sie Teil der BW-Bank jazzopen 2009 und durften dort im Rahmen der großen Soul-Night neben Joss Stone und Solomon Burke auftreten.
Susanne Gmelch beeindruckt mit einer einzigartigen Stimme und Ausstrahlung. Als Gewinnerin des Star for a day-Wettbewerbs stand sie bereits zwei Mal mit Roger Cicero und seiner Big-Band auf der Bühne. Seit ihrer Kindheit fühlt sie sich on stage zu Hause, sie war und ist Teil diverser musikalischer Projekte. Vor vier Jahren kam sie nach Stuttgart und hat sich hier eine neue musikalische Heimat geschaffen. Sie ist Gründerin, Sängerin, Songwriterin und Seele der Band Soulyla.

CD Heiße Schokolade – Reinhören! by  soulyla

Download MP3 – „Heiße Schokolade“ at sellaround.net

Kommentar verfassen