Happy Releaseday: Einhorn – Galactica

EINHORN_PRESS_10_750
 

DiscoGlamFunk auf Deutsch und unter dem Bandnamen EINHORN – wer hätte gedacht, dass das so gut funktioniert?
Mit einer unglaublichen Leichtigkeit bedienen sich die vier Burgenländer aus der Musikgeschichte und mischen Funk, HipHop, Indie und Electronic mit intelligenten und pointierten Texte, die mich zum Teil an Bilderbuch erinnern, was ja kein schlechter Vergleich ist!
Die EP „Schöner als Berlin“ (VÖ Nov 2015) wurde als erstes Lebenszeichen der Band von der Szene heftig abgefeiert und mit Textzeilen wie „Sie sagen du tanzt wie ein Einhorn“ oder ein an den DJ gerichtetes „Mann, deine Fähigkeiten sind so low wie Moneyboy“ sorgte das Projekt mit dem auffallenden Namen bereits für Furore.
Thematisch geben sich die vier Nerds durchaus eine bewusste Blöße: Mit „Lara Croft“, „Battlestar Galactica“, „Das Lied das sonst keiner kennt“ und „Tuxedo Mask“ dreht es sich bei vielen der Songs um nerdige Themen wie Computerspiele, Comics oder Sciencefiction-Serien. Wie man sich ein Einhorn eben so vorstellt …

 


 
 
 

Uwe

aka SOULGURU // straight outta Coburg (Oberfranken) // wohnhaft in der Nähe von Stuttgart // Jahrgang 61 // musikbegeistert seit früher Kindheit // hauptberuflich in leitender Stellung als Logistiker tätig // Vater von 2 Söhnen // Musik-Blogger seit 2009

Ein Gedanke zu „Happy Releaseday: Einhorn – Galactica

Kommentar verfassen