TIPP: ephemerals – nothin is easy

ephemerals

Die britische All-Star-Band Ephemerals (auf Deutsch „die Vergänglichen“) haben ihr Debütalbum „Nothin Is Easy“ veröffentlicht. Mit ihrem Retro-Soul im Stil der 60er und 70er Jahre müssen sie sich hinter Sharon Jones, Charles Bradley oder Lee Fields nicht verstecken. Ihre Musik klingt, als wären sie schon Jahrzehnte im Geschäft, dabei sind die Gründungsmitglieder der Ephemerals gerade mal Mitte zwanzig.

Hillman Mondegreen, ehemals Songwriter und Produzent sowie Gründungsmitglied von Hannah Williams and The Tastemakers war auf der Suche nach einem Sänger für sein nächstes Projekt, als der Tourneeplan der Tastemakers die Band nach Frankreich führte. Wolfgang ‚Wolf‘ Valbrun war Sänger der Vorgruppe und Hillman registrierte sofort, dass der New Yorker die perfekte Stimme hatte.
Hillman rekrutierte ein Team aus Top-Musikern, studierte Song für Song mit ihnen ein und spielte das Album live auf Band. In Winchester wurden noch die Streicher und Background-Gesänge aufgenommen, dann war das Album im Kasten.
Zur Besetzung der Band gehören Damian, der u.a. für die Kalakuta Millionaires Trompete spielt und auch zu Hillmans Afrobeat-Supergroup Keke Mokoro gehört; Char, der Saxofonist von Dahkla, die Afrobeat mit Gypsie-Klängen verbinden; James, der Organist von Hannah Williams, sowie Jimi Needles, der Hillmans bevorzugter Drummer ist, seit die beiden sich 2008 auf der Uni kennengelernt haben.
Mit Rob Jones, dar das Puzzle komplettiert, wurde Hillman durch Dom Servini, dem Boss von WahWah45 bekanntgemacht. Er spielte jedes Instrument auf dem fantastischen Gene-Dudley-Group-Album ein und wurde aufgrund seines charakteristischen Sounds und lockeren Stils als Bassist engagiert.
Die Backing Vocals stammen von Hannah Curtain, Leadsängerin von Hannah Williams and The Tastemakers, der Hillman im Gegenzug gerne versprach, einen Song für ihr nächstes Album zu schreiben. „Nothin Is Easy“ ist ein wunderschön bluesiges Retro-Soul Album voller Songs über Liebe, soziale Ungerechtigkeit, Umweltzerstörung und Selbstbestimmung, die Wolf mit jener Leidenschaft singt, die seine markante Stimme so einzigartig macht.


 

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von der Promoter.

Uwe

aka SOULGURU // straight outta Coburg (Oberfranken) // wohnhaft in der Nähe von Stuttgart // Jahrgang 61 // musikbegeistert seit früher Kindheit // hauptberuflich in leitender Stellung als Logistiker tätig // Vater von 2 Söhnen // Musik-Blogger seit 2009

Kommentar verfassen