HERBIE HANCOCK: The Warner Bros.-Years 1969-1972 – drei legendäre Alben von Herbie Hancock im 3-CD-Set mit Bonustracks

herbie_hancock_the_warner_brosyears_19691972

“Herbie war die nächste Stufe nach Bud Powell und Thelonius Monk, und ich habe noch niemanden gehört, der sein Nachfolger sein könnte.“

Mit diesem großen, aber zweifellos gerechtfertigten Lob charakterisierte Miles Davis seinen Musikerkollegen HERBIE HANCOCK in seiner Autobiografie „Miles“. Der heute 74-Jährige kann auf eine fünf Dekaden umspannende Karriere zurückblicken, in der er 14 Grammys gewann und dem Jazz wie kaum ein Zweiter völlig neue Bereiche wie R’n’B und Funk erschloss.

Das Box-Set „The Warner Bros.­Years 1969-­1972“ enthält die drei wegweisenden Werke „Fat Albert Rotunda“ (1969), „Mwandishi“ (1970) und „Crosssings“ (1972). Sie gruppieren sich allesamt um die Entstehung seiner Mwandishi Band, mit der Herbie Hancock völlig neue Wege beschritt.

Zum ersten Mal erscheinen die drei Alben zusammengefasst mit zusätzlichen Single-Versionen und Promotion-Edits aus der jeweiligen Entstehungszeit. So gibt es Single- und Promo-Edits von “Wiggle-Waggle” und “Fat Mama” auf “Fat Albert Rotunda”, Promo-Edits von “Ostinato” und “You’ll Know When You Get It” auf “Mwandishi” und die Single-Versionen von “Crossings” und “Water Torture” auf “Crossings”.

Herbie_Hancock_Anthology_product_shot_span7_slider

Alle drei CDs erscheinen gemeinsam in einer stabilen Pappbox mit Replikas der Originalcover, einem 32-seitigen Booklet mit einem Text von Bob Gluck, der auch die Biografie “You’ll Know When You Get There: Herbie Hancock And The Mwandishi Band” schrieb.

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von networking Media.

Kommentar verfassen