J Dilla´s lang verloren geglaubtes Album „The Diary“ wird heute veröffentlicht!

© PayJay
© PayJay

 

„The Diary“, ursprünglich für ein Release im Jahr 2002 vorgesehen, ist die letzte Sammlung von unveröffentlichtem Material, das der visionäre Produzent J Dilla zu Lebzeiten rausbringen wollte. Das Material gibt einen essentiellen Einblick in das Können und den Denkprozess Dillas in der Zeit vor seinem Bruch mit dem Major Label-System, aber auch einen Ausblick auf die folgende fruchtbare Schaffensphase, die offizielle Klassiker wie Ruff Draft“, „Jaylib und Donuts hervorbrachte.

„The Diary“ war Dillas Versuch Vorteil aus seinem Status als Hitmaker und Einflussnehmer hinter den Kulissen zu ziehen. Letztlich wurde das Vorhaben abgewürgt und zurückgestellt, die Aufnahmen verschwanden im Lager in Detroit, während er selbst einen kreativen Neuprozess in Los Angeles begann. Das Album seiner nun vorliegenden Form wurde über einen Zeitraum von zehn Jahren mit aller Sorgfalt aus Two-Track Mixdowns und Multi-Track Mastern zusammengesetzt, die man nach Dillas Tod 2006 in seinem Archiv fand.

The Diary bietet Vocals von J Dilla, Snoop Dogg, Bilal, Kokane, Frank and Dank, Nottz und Boogie über Produktionen von Dilla, Madlib, Pete Rock, Hi-Tek, Nottz, House Shoes, Supa Dave West, Bink! und Karriem Riggins. In einem Interview mit dem Rolling Stone sprach Eothen Alapatt, Creative Director seines Nachlasses, langjähriger General Manager von Stones Throw Records und A&R für „Donuts” und „Jaylib“, ausführlich über die Hintergründe zum Album.

 


 
 
In einer Reihe von Videos sprechen Snoop Dogg, Karriem Riggins, Bink & Nottz sowie Mix- und Master-Engineer Dave Cooley über ihre Beteiligung am Projekt:
 





 
 
 


 
 
 

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von SureShot Promotions.

Uwe

aka SOULGURU // straight outta Coburg (Oberfranken) // wohnhaft in der Nähe von Stuttgart // Jahrgang 61 // musikbegeistert seit früher Kindheit // hauptberuflich in leitender Stellung als Logistiker tätig // Vater von 2 Söhnen // Musik-Blogger seit 2009

Kommentar verfassen