© Screenshot // YouTube

© Screenshot // YouTube

In Jess Glynne’s neuem Musikvideo zu „Don’t Be So Hard On Yourself“ erzählt sie die Geschichte eines sozial benachteiligten Jugendlichen, der es nach dem Tod seines Vaters zusätzlich schwer hat. Doch er hat einen Traum: er möchte in der Marching Band seiner Schule mitspielen. Das sieht die Band anders, jagt ihn einige Male rüde fort und verpasst ihm sogar ein blaues Auge. Doch er gibt nicht auf und übt fleißig weiter, unterstützt von seinem Mentor: sein verstorbener Vater (gespielte von „The Wire“-Darsteller Clarke Peters), der ihm als Geist erscheint.

I’m excited and happy to finally show you this video. It’s my most special one yet and couldn’t represent this song in a better light. This song has got me through a lot this last month so I hope it gives you the same positive energy that it’s given me! Big love and hugs and hope you enjoy!
Jess xxx

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL3RLTHlHUVVSWnZRP3JlbD0wIiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

 

„Don’t Be So Hard On Yourself“ ist ein Song vom Debütalbum „I Cry When I Laugh“ von Jess Glynne, das am 21.08. erscheint. Der Song ist bereits eine Woche zuvor, am 14.08., erhältlich.

 

 

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Warner Music.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.