Karolina & Funset „Ragga Pumpkin“

Über Habanot Nechama habe ich 2009 bereits berichtet. Das israelische Frauen-Trio, bestehend aus Dana Adini, Yael Deckelbaum und Karolina Avratz (MC Karolina), die alle auch solo unterwegs sind, bieten eine interessante Mischung aus Reggae, Soul, Swing und Jazz.

Das 2005 erschienene Debüt-Album der Soul-Lady aus Israel, Karolina Avratz, ist erfrischend und experimentierfreudig. Karolina mixt mit der israelischen Band Funset verschiedene Musikstile zusammen und dabei herausgekommen ist ein Mix aus Reggae, Soul, Funk und HipHop gepaart mit Karolinas einzigartiger Stimme. Sphärische Klänge, weich und fließend, wie in „Knocking On Your Door“ münden in harte Reggae-Beats, um mit HipHop-Elementen abzuschließen. In „Standing“ wechseln sich Drum-Beats mit orchestralen Klängen ab. „Wake Up“ fängt mit weichen Keyboards an, steigert sich langsam zu harten Drum-Beats bis zu einer Vereinigung mit afrikanischen Rhythmen. Beim Song „Lion“ wird Karolina von MC Jah-Natan unterstützt: Französische Worte begleitet von Meeresrauschen leiten den Song ein, Karolinas Stimme wechselt von hohen melodischen Tönen zu dunklen harten. Als Backgroundsängerinnen sind ihre beiden ‚Trostschwestern‘ Dana Adini und Yael Deckelbaum von Habanot Nechama mit dabei.
„Ragga Pumpkin“ wurde in Israel nur durch Mundpropaganda auf der Straße bekannt und war nach ein paar Wochen in jedem Club vertreten. Qualität setzt sich durch – so oder so.

Quelle:
http://schallplattenmann.de/a119456-Karolina-Funset-Ragga-Pumpkin.htm

Kommentar verfassen