Kino-Tipp: Bill Drummond im Dokumentarfilm IMAGINE WAKING UP TOMORROW AND ALL THE MUSIK HAS DISAPPEARED

PastedGraphic-3

Stell dir vor, wir wachen morgen auf, und alle Musik ist verschwunden. Einfach so. Was bleibt uns, wenn das alles weg ist: Platten, iPods, Instrumente? Wenn wir auch nicht mehr wissen, was das überhaupt war: Musik? Er macht es vor: Bill Drummond. Der Mann, der mit The KLF einst die Popindustrie kaperte. Ein anarchischer Geist und ewiger Punk, der jetzt den größten Chor der Welt leitet: The17, ein wechselndes Ensemble aus Laien, keine Noten und keine Proben. Stefan Schwietert («Heimatklänge») begleitet Drummond bei seinem Projekt CONSIDER, wie er immer neue Stimmen findet für seinen Chor: auf offenem Feld oder in einer Fabrik, im Schulzimmer oder in einem Pub. Es ist eine Reise an den Nullpunkt der Musik.

„Eine auf schräge Art faszinierende Doku über ein sehr spezielles Konzeptkunst-Projekt.“ Hamburger Morgenpost

„Wer die Anekdoten kennt, die über KLF kursieren, der ahnt, dass auch die Dokumentation von Stefan Schwietert von Drummonds künstlerischem Wahnsinn durchzogen ist.“ Süddeutsche Extra

„Kluge Exzentrik“ Münchener Abendzeitung

„Wie wohl das Ergebnis des Projekts mit dem Namen The 17 klingen mag? Während man gespannt auf die Antwort wartet, lernt man nicht nur die scharfsinnige Denkweise des Charismatikers Drummond kennen. Man erhält auch reizvolle Einblicke in die Erfolgsgeschichte von The KLF“ Frankfurter Neue Presse

„Immer wieder zeigt Schwietert betörende Panoramen, bei denen die zu vernehmenden Geräusche in unseren Köpfen ihr ganz eigenes Konzert geben. Und das ist meisterlich.“ Tagesspiegel

„Kunst. Und konsequent.“ Tip Berlin

„Mit The17 stellt Bill Drummond unsere Beziehung zur Musik infrage, ihre vermeintliche Bedeutungslosigkeit, den Sinn und Unsinn von Tonträgern und Konzerten“ Monopol

Uwe

aka SOULGURU // straight outta Coburg (Oberfranken) // wohnhaft in der Nähe von Stuttgart // Jahrgang 61 // musikbegeistert seit früher Kindheit // hauptberuflich in leitender Stellung als Logistiker tätig // Vater von 2 Söhnen // Musik-Blogger seit 2009

Kommentar verfassen