Lee Fields & The Expressions und Lady kommen im Oktober für zwei exklusive Konzerte nach Hamburg und Berlin!
16. Okober, Berlin Gretchen
17. Oktober, Hamburg, Uebel und Gefährlich
Lee Fields hat mit einem Output, dessen Bandbreite vom Funk in der Tradition James Browns, über Lo-Fi-Blues und zeitgenössischen Southern Soul bis zu Kollaborationen mit dem französischen DJ und House-Produzenten Martin Solveig reicht, schon so ziemlich alles gemacht. Auf seinem aktuellen Album Faithful Man arbeitet er zum zweiten Mal mit The Expressions, der Hausband von Truth & Soul. Wie sehr ihr mitreißender, cineastischer Soulsound seine Musik auch diesmal bereichert, werden vor allem all jene bestätigen, die das Glück hatten Lee Fields & The Expressions auf seiner Kurztour im März zu erleben. Auf diejenigen, die im Frühjahr keine Gelegenheit hatten, sich von dieser unnachahmlichen Stimme und einer der tightesten Soulbands, die es momentan gibt, begeistern zu lassen, wartet nun endlich Gelegenheit, dieses einmalige Erlebnis nachzuholen.
Und darüber hinaus noch ein ganz besonderes Vergnügen.
Denn mit der Gruppe Lady hat Lee zwei Künstler in sein Vorprogramm eingeladen, von denen in naher Zukunft noch viel die Rede sein wird. Es reicht, ihre Songs nur ein einziges Mal zu hören, und sofort weiß man sich wieder — falls man es je vergessen hat — warum diese Musik Soul heißt. Die Aufrichtigkeit, der süße Schmerz, die rohe Kraft dieser Sängerinnen und ihrer Songs ruft einem ins Bewusstsein, dass nichts so bewegend ist, wie zwei im Harmoniegesang erklingende, weibliche Stimmen. Lady sind Nicole Wray aus Atlanta, die mit ihrer Debüt-Single »Make It Hot« Goldstatus erreichte, und die für den Mercury Music Prize nominierte Britin Terri Walker. Gemeinsam mit den Produzenten Leon Michels und Jeff Silverman (Adele, Raekwon, Ghostface Killah, Aloe Blacc und Lee Fields) schufen sie einen Sound, der über den kraftvollen Harmoniegesang zweier einzigartiger Frauenstimmen das weiche Pop-Flair des 60s-Soul mit dem treibenden Beat des HipHop und den seidigen Rhythmen des modernen R&B vereint, um zu tiefst berührende Geschichten vom Heranwachsen und Aufbegehren, von Liebe und Freundschaft, Verlangen und Verlust, bösen Mädchen und guten Seelen zu erzählen.
Zum Einstimmen auf die anstehenden Konzerte gibt es die Full Performance – Live on KEXP vom 3. September diesen Jahres:

Kommentar verfassen