Levin Goes Lightly – Nightclubbing (Iggy Pop/David Bowie-Cover)

Androgyne, funkelnde Nachtmusik war „Nightclubbing“ schon in seinem Erscheinungsjahr 1977 auf dem Iggy Pop Album „The Idiot“.

Der Stuttgarter Levin Stadler aka Levin Goes Lightly verortet den von David Bowie und James Newell Osterberg geschriebenen Song zwischen Suicide und Joy Division neu. Stark!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree