Levin Goes Lightly – Nightclubbing (Iggy Pop/David Bowie-Cover)

Androgyne, funkelnde Nachtmusik war „Nightclubbing“ schon in seinem Erscheinungsjahr 1977 auf dem Iggy Pop Album „The Idiot“.

Der Stuttgarter Levin Stadler aka Levin Goes Lightly verortet den von David Bowie und James Newell Osterberg geschriebenen Song zwischen Suicide und Joy Division neu. Stark!

 

 

 

Uwe

aka SOULGURU // straight outta Coburg (Oberfranken) // wohnhaft in der Nähe von Stuttgart // Jahrgang 61 // musikbegeistert seit früher Kindheit // hauptberuflich in leitender Stellung als Logistiker tätig // Vater von 2 Söhnen // Musik-Blogger seit 2009

Kommentar verfassen