Album-Tipp: Mädness & Döll – Ich und mein Bruder

© Robert Winter

 
Jeder sagt Bruder heutzutage – nur die gebürtigen Darmstädter Rapper Mädness und Döll sind wirklich welche.
Bisher gab es die beiden MCs jeweils nur als Solo-Künstler, jetzt gibt es mit „Ich und mein Bruder“ die erste gemeinsame Veröffentlichung.

Der Großteil der Songs auf „Ich und mein Bruder“ kommt eher gechillt daher und erzählt Geschichten aus dem Leben der mittlerweile in Berlin lebenden Brüder. Die Beats stammen von mehr als einer Handvoll Produzenten, darunter Torky Tork und Dexter, klingen homogen und machen das Ganze zu einem authentischen und ehrlichen Album, dass sicher zu einem der besten Deutsch-Rap-Alben dieses Jahres zählen wird.
 


 

Uwe

aka SOULGURU // straight outta Coburg (Oberfranken) // wohnhaft in der Nähe von Stuttgart // Jahrgang 61 // musikbegeistert seit früher Kindheit // hauptberuflich in leitender Stellung als Logistiker tätig // Vater von 2 Söhnen // Musik-Blogger seit 2009

Ein Gedanke zu „Album-Tipp: Mädness & Döll – Ich und mein Bruder

  • 13. März 2017 um 19:28
    Permalink

    Top Album, ich finde die beiden passen super zusammen. „Passende Zeit“ ist mein Favorite aus dem Album!

    Antwort

Kommentar verfassen