Max Giesinger veröffentlicht sein Debüt-Album „Laufen Lernen“ (+Tour-Daten)

max giesinger laufen lernen

Musik ist Max Giesingers Leben. Während viele Eltern ihre Kinder in die örtliche Musikschule schleifen, musste seine Mutter ihn vielmehr ermahnen, die Gitarre auch mal wieder aus der Hand zu nehmen und sich den Hausaufgaben zu widmen. Es folgten diverse Bandprojekte, die zunehmend professioneller wurden, sowie zahlreiche Gigs in Jugendtreffs und kleineren Clubs. Bald darauf verschlägt es ihn nach Australien, wo er sich als Straßenmusiker über Wasser hält. 2011 folgt ein Wendepunkt, die Produzenten der Talentshow „The Voice of Germany“ werden auf Max aufmerksam – trotz seiner anfänglichen Skepsis nimmt Giesinger teil und schafft es bis ins Finale.

Plötzlich schwimmt Max im Haifischbecken der Musikindustrie und bekommt Angebote von Managern und großen Labels – doch die vorgetrampelten Pfade des Popzirkus liegen ihm nicht. Auf die Show folgt die Bauchlandung, Max lernt die Schattenseiten kennen. Er entscheidet sich loszulassen und nimmt die Dinge fortan in die eigene Hand.

Via Crowdfunding will Max seinen Traum des Debütalbums realisieren – nach nur 24h ist das Ziel von 10.000 Euro bereits geknackt, es wimmelt vor Unterstützung von allen Seiten. Nun steht alles auf Neuanfang: Er tauft das Album auf den Namen „Laufen Lernen“ und fasst damit den steinigen Weg dorthin griffig zusammen. Mit seiner ersten Single „Irgendwas mit L“ hat er auch seine (musikalische) Leichtigkeit wiedergefunden:

1011271_813633278651314_1277654222_n

.

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Katrin Brauer – Promotion Konzept Text.

Kommentar verfassen