Maxwell

Blacksummers’Night

Nach acht Jahren kommt sein viertes Studioalbum heraus. Das Album ist der erste Teil einer Trilogie, die bis 2011 vollständig erschienen sein soll.
Der Soul-Sänger toppte 2001 mit seinem Album “Now” die US-Charts und hörte dann auf. Acht Jahre später ist er erfrischt und hat neue Energie.

Seine ersten musikalischen Erfahrungen machte er bereits früh als Sänger in einer baptistischen Kirche. Mit 17 begann er eigene Lieder zu schreiben. 1994, mit 21, bekam er einen Plattenvertrag bei Columbia Records.

Gemeinsam mit Songschreiber Leon Ware und Gitarristen Wah Wah Watson nahm er noch im selben Jahr sein Debütalbum Maxwell’s Urban Hang Suite auf, das allerdings zwei Jahre auf seine Veröffentlichung warten musste, da die Plattenfirma einen Erfolg bezweifelte.

Die zweite Single Ascension (Don’t Ever Wonder) wurde ein Hit und verschaffte ihm den Durchbruch. Sie verkaufte sich über eine halbe Million Mal und wurde mit Gold ausgezeichnet. Das Album erreichte Doppel-Platin (zwei Millionen verkaufte Exemplare) und wurde für den Grammy Award nominiert.

Am 15. Juni 1997 spielte er eine MTV-Unplugged-Session, deren erste sieben Lieder auf der EP MTV Unplugged: Maxwell erschienen.

Sein zweites Album Embrya wurde 1998 veröffentlicht. 1999 steuerte er dem Soundtrack des Films Lebenslänglich das Lied Fortunate bei. Das Lied wurde seine bis dato erfolgreichste Single, verbrachte acht Wochen auf Platz 1 der US-amerikanischen R&B-Charts und wurde vom Billboard Magazine zur besten R&B-Single des Jahres 1999 gekürt.

Now, sein drittes Album, erschien 2001 und erreichte Platz 1 der Album-Verkaufscharts. Danach folgte eine lange Pause und erst 2009 meldet er sich mit einer neuen Single und einem neuen Album zurück.

Discographie:

The Official Maxwell Youtube Channel
http://www.youtube.com/maxwellofficial

Kommentar verfassen