Tipp: Die perkussiven Exkursionen von MOP MOP auf der Isle of Magic

549306_10151340163353267_600529946_n

Der Rhythmus steht bei Mop Mop ganz klar im Mittelpunkt. Die perkussiven  Elemente haben ihre Wurzeln im  Voodoo Funk, in karibischen Vibes, afro-kubanischen Rhythmen und der Spoken Poetry eines  Gil-Scott Heron.

Andrea Benini ist der Kopf des Afro/Jazz/Funk-Kollektivs Mop Mop. Der in Berlin lebende Italiener hat auf dem mittlerweile 4. Album 15 Künstler vereint, darunter auch Legenden wie z.B. Fred Wesley oder Anthony  Joseph.

Herausgekommen ist ein hypnotisches und perkussives Dancefloorjazz-Album, das intensiver und organischer nicht klingen könnte. Volltreffer!

Kommentar verfassen