++ neues D’Angelo Album #BlackMessiah wurde heute Nacht veröffentlicht! ++ UPDATE ++ jetzt mit Kurz-Review ++

10858583_808382815888321_4985933228572663847_n

Das lang ersehnte neue D’Angelo Album ‚Black Messiah‘ wurde heute nacht veröffentlicht! Zumindest in digitaler Form ist es auch bereits auf Amazon und itunes in Deutschland erhältlich. Daraus die erste Single ‚Sugah Daddy‘, die D’Angelo bereits vor 2 Jahren live gespielt hat:

#BlackMessiah

++ UPDATE ++ UPDATE ++ UPDATE ++

Nach dem ersten Hören bin ich ziemlich überrascht. Neben dem bereits erwähnten ‚Sugah Daddy‘ und bekanntem D’Angelo-Funk-Style und der wunderschönen Ballade Really Love, ist der Großteil des Albums ziemlich psychedelisch und erinnert an Zeiten von Funkadelic’s Maggot Brain. Alles in allem ein gutes Album, dass aber sicherlich etwas Zeit braucht.

Bei der Vorstellung des Albums gestern in New York gab es noch folgendes Statement von D’Angelo zum Albumtitel:

„Black Messiah is a hell of a name for an album. It can be easily misunderstood. Many will think it’s about religion. Some will jump to the conclusion that I’m calling myself a Black Messiah. For me, the title is about all of us. It’s about the world. It’s about an idea we can all aspire to. We should all aspire to be a Black Messiah.
It’s about people rising up in Ferguson and in Egypt and in Occupy Wall Street and in every place where a community has had enough and decided to make change happen. It’s not about praising one charismatic leader but celebrating thousands of them. Not every song on this album is politically charged (though many are), but calling this album Black Messiah creates a landscape where those songs can live to the fullest. Black Messiah is not one man. It’s a feeling that, collectively, we are all that leader.“
D’Angelo
Quelle: http://goo.gl/wSYHor

Uwe

aka SOULGURU // straight outta Coburg (Oberfranken) // wohnhaft in der Nähe von Stuttgart // Jahrgang 61 // musikbegeistert seit früher Kindheit // hauptberuflich in leitender Stellung als Logistiker tätig // Vater von 2 Söhnen // Musik-Blogger seit 2009

Kommentar verfassen