News: der Gewinner des Best Art Vinyl Awards steht fest

Art Vinyl Flip Frames 3

Über 12.000 Vinyl-Fanatiker haben abgestimmt: Das beste Plattencover ist ein Original von Dan Hillier und ziert das Album „Royal Blood“ der gleichnamigen britischen Zwei-Mann-Band. Das Gewinnerbild ist ein Verweis auf die Natur-Göttin „Pachamama“, einer südamerikanischen Personifikation von Mutter Erde:

Gewinnerbild Best Art Vinyl

„Langsam aber sicher erleben wir ein Revival des Vinyls. Art Vinyl hat den Anspruch, die Kunst dieses einzigartigen Musik-Formates angemessen zu präsentieren.“
Andrew Heeps (Gründer des Best Art Vinyl Awards)

Andrew Heeps ist nicht nur Veranstalter des Plattencover-Awards, sondern auch Inhaber von Art Vinyl, einer kleinen Designer-Firma aus London und Erfinder des speziell für Plattencover entwickelten Play & Display Flip Frames.
Mit den Clip-Rahmen von Art Vinyl lassen sich die schönsten Plattenhüllen schnell und einfach an die Wand anbringen, sodass man sich beim Hören der Lieblingsschallplatte gleichzeitig an dem kreativen Artwork des Plattencovers erfreuen kann. Mit dem Quick-Release System der Clip–Rahmen werden die Plattenhüllen sekundenschnell mit einem einfachen Handgriff dekorativ aufgehängt. Durch die besondere Konstruktion der Flip Frames lassen sich auch dickere Hüllen, z. B. Doppelalben, problemlos einrahmen. Flip Frames von Art Vinyl sind in Deutschland bei Klein & More erhältlich.

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von ten°east communications GmbH.

Uwe

aka SOULGURU // straight outta Coburg (Oberfranken) // wohnhaft in der Nähe von Stuttgart // Jahrgang 61 // musikbegeistert seit früher Kindheit // hauptberuflich in leitender Stellung als Logistiker tätig // Vater von 2 Söhnen // Musik-Blogger seit 2009

Kommentar verfassen