Performance am Reactable als Höhepunkt der Hennessy Black Clubtour – Made to Mix

Hennessy Black zieht deutschlandweit durch ausgewählte Clubs und Diskotheken und mischt neben Hennessy Black die nationale Clubszene auch musikalisch auf. Unter dem Motto Made to Mix geht es durch insgesamt 10 Locations: Nach einem erfolgreichen Auftakt im 40 Seconds in Berlin geht es am 08.10. im Privileg in Hamburg weiter. Weitere Station sind Nachtflug in Köln (11.10.), Checkers in Düsseldorf (13.10.), Sams in Bochum (14.10.), Baton Rouge in Mannheim (15.10.), Nachtschicht in Nürnberg (22.10.), die Meinburk in München (04.11.), Indochine in Hamburg (18.11.) und das Finale der Clubtour am 19.11. im Kraftwerk Mitte in Dresden.

Einen besonderen Höhepunkt der Hennessy Black Clubnächte stellt die Performance des Berliner DJs / Produzenten Taan Newjam an einem Reactable dar.
Taan Newjam

Taan war 2004 für einen Grammy für den Song „Lipstick“ von Alejandra Guzman (BMG) nominiert und machte sich auch international einen Namen: Er produzierte / remixte amerikanische und europäische Superstars wie: B2K & P. Diddy, Britney Spears & Madonna, Sugababes, Lil Jon feat. Usher und viele mehr. Derzeit arbeitet er mit Electronice / House Artist Denis The Menace (Subliminal Records USA) und Yolanda Be Cool (we no speak american #1)….



Der Reactable

Der Reactable ist ein Computer-Musik-Instrument mit einer revolutionären Benutzeroberfläche, das dem Publikum ein visuelles und interaktives Erleben elektronischer Musik ermöglicht. Kunststoff-Blöcke (sog. Tangibles) werden dabei als Tongeneratoren auf der leuchtenden Oberfläche des Reactable platziert, so dass ein sofort hörbarer Ton sowie eine wellenförmige Linie in Richtung der Tischmitte erzeugt werden. Jedes der Objekte kann bewegt und gedreht werden, wodurch die Synthesizer Parameter (Frequenz oder Lautstärke) verändert werden können. Entwickelt wurde der Reactable von der Musik Technology Group an der Universität Pompeu Fabra in Barcelona, Spanien. Der Reactable hat bereits mehrere Auzeichnungen bekommen wie den Prix Ars Electronica Golden Nica für Digital Musics, der MIDEM Hottest Music Biz Start-Up Award, sowie zwei D & AD Yellow Pencil Awards.
Weitere Informationen unter
http://www.hennessyblack.com/

und

Kommentar verfassen