Tanzbar, intelligent und sexy: The Phunkguerilla & Cosmo Klein – Let’s work

Coverartwork: Walter Asmuth
Coverartwork: Walter Asmuth

Cosmo Klein weiß, worauf es bei Musik ankommt. It’s got to be phunky! Hier stehen die ganz Großen des Funk und Soul Pate, allen voran Prince, das erklärte Vorbild von Cosmo Klein. Die Mischung aus Soul, Funk und Pop kommt glänzend auf den Punkt. Intelligentes Songwriting, den Groove stets im Fokus und eine tief beseelte, mitreißend kraftvolle Stimme, die mühelos das komplette Spektrum von Erotik bis Attacke abdeckt. Organischer Funk der härteren Gangart.
Was ursprünglich als vierteilig angelegte EP-Reihe begann und nach zwei Ausgaben wegen Cosmo Kleins Solokarriere auf Eis lag, präsentiert sich vollständig aus- und überarbeitet mit dem Album „Let’s work“. Bereits das von den Bildern des Kölner Malers Walter Asmuth inspirierte Coverartwork ist ein echter Blickfang. Die Zeit ist reif für die Phunkguerilla:

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Herzog Promotion.

Kommentar verfassen