Pop aus einer anderen Dimension: LA Priest – Inji

rsz_la_priest_-_inji_packshot

LA Priest (gesprochen „Lah Pree-st“) ist Sam Dust, elektronischer Musiker und ehemaliger Frontmann hinter der englischen post New Rave Band Late Of The Pier.
Sein Solo-Debütalbum Inji ist eine kühne space-age dub pop Melange, die an Künstler wie David Byrne, Prince, Aphex Twin und nicht zuletzt Blood Orange erinnert. Zehn nonkonforme Tracks existieren in ihrer eigenen Welt und folgen ausschließlich der Logik des LA Priest Universums. Pop aus einer anderen Dimension sozusagen.
Die neue Single Party Zute / Learning To Love fesselt den Hörer über gigantische acht Minuten durch etwas, das man als melodischen Prog-House umschreiben könnte:

 

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Domino Records.

Uwe

aka SOULGURU // straight outta Coburg (Oberfranken) // wohnhaft in der Nähe von Stuttgart // Jahrgang 61 // musikbegeistert seit früher Kindheit // hauptberuflich in leitender Stellung als Logistiker tätig // Vater von 2 Söhnen // Musik-Blogger seit 2009

Kommentar verfassen