– das versprach das Programmheft beim diesjährigen Moers Festival für das Konzert von Lakecia Benjamin und ihrem Soul Squad.
Und dieses Versprechen wird auch auf ihrem Debutalbum RETOX eingehalten. Lakecia Benjamin aus New York wuchs unter Latin-Musikern auf, spielte dann Jazz mit Rashied Ali, Joanne Brackeen und Clark Terry und kam über Maceo Parker zum Funk.
Inmitten einer beeindruckenden Karriere als “Saxofonistin der Stars“, u.a. für Stevie Wonder, Santigold, Alicia Keys, Talib Kweli, Blitz The Ambassador oder The Roots, hat die Mittzwanzigerin jetzt ihr Debutalbum aufgenommen.
Die zwölf Tracks verbinden all ihre musikalischen Vorlieben – und begeistern mit zahlreichen Features von u.a. Amp Fiddler und Chinah Blac.

              


                      

 

 

Kommentar verfassen