R.I.P. George Duke

George-Duke-Ashtray1

Laut www.radiofacts.com ist George Duke gestern gestorben. Die offizielle Bestätigung steht allerdings noch aus.

George Duke ist eine Keyboarder-Legende, prägte den Jazzrock und Frank Zappas Sound. Er bestimmte die Musikgeschichte mit wie kaum ein anderer. Seine brillante Verschmelzung von Jazz, Funk, Rhythm & Blues, Soul und Latin sowie die Erforschung und Klangfülle der unterschiedlichsten Tasteninstrumente haben einen Alleinstellungsanspruch.
Vor kurzem hat der Grammy-Gewinner nopch sein aktuelles Album DreamWeaver veröffentlicht, dass er seiner 2012 verstorbenen Frau Corine gewidmet hat. Nun ist er ihr gefolgt, R.I.P. Brother!

Zur Erinnerung an diesen grossartigen Künstler gibt es hier ein Mixtape aus den Veröffentlichungen 1971-1980:

Kommentar verfassen