Das große Fela Kuti Special zum 75. Geburtstag mit prominenten Gratulanten + Fela Kuti Tribute Album

fela

Heute wäre Fela Kuti 75 Jahre alt geworden und aus diesem Anlass ehren international bekannte Künstler und viele Medien den „ersten afrikanischen Superstar“ („Süddeutsche Zeitung“, 15.10.2013).

Funkhaus Europa widmet den kompletten Tag dem 1997 an den Folgen von AIDS verstorbenen Künstler, Radioeins erinnert in mehreren Sendungen und im Morgenprogramm an Fela Kuti und die heute erscheinende Benefiz-Compilation „RED HOT + FELA“ ist u. a. bei „BR 2 Zündfunk“, „Funkhaus Europa“ und bei „BR 5“ zum ‚Album der Woche‘ gekürt worden.

U. a. gratulieren George Clinton, Wunmi, Robert Glasper, Questlove, Common per Video:






Auf der heute veröffentlichten Benefiz-CD „Red Hot + Fela„, deren Einnahmen an AIDS-Projekte gestiftet werden, feiern Künstler wie Angelique Kidjo, ?uestlove (The Roots), M1 (Dead  Prez), tUnE-yArDs, Kronos Quartet, Baloji, Spoek Mathambo, Nneka oder Tony Allen in  dreizehn grandiosen Neubearbeitungen Fela Kutis musikalisches Vermächtnis:

01. „Buy Africa“ – Baloji & L’Orchestre De La Katuba featuring Kuku
02. „Lady“ – tUnE-yArDs, ?uestlove, Angelique Kidjo + Akua Naru
03. „Yellow Fever“ – Spoek Mathambo + Zaki Ibrahim
04. „No Buredi“ – Nneka, Sinkane, Amayo + Superhuman Happiness
05. „Who No Know Go Know“ – Just A Band + Childish Gambino
06. „Trouble Sleep Yanga Wake Am“ – My Morning Jacket w/ Merrill Garbus + Brittany Howard
07. „Sorrow Tears and Blood“ – Kyp Malone and Tunde Adebimpe, Kronos Quartet + Stuart Bogie
08. „ITT“ – Superhuman Happiness w/ Sahr Ngaujah, Abena Koomson + Rubblebucket
09. „Afrodisco Beat 2013“ – Tony Allen, M1 + Baloji
10. „Gentleman“ – Just A Band, Bajah + Chance the Rapper
11. „Hi Life Time“ – Gender Infinity
12. „Zombie“ – Spoek Mathambo + Cerebral Cortex + Frown
13. „Go Slow“ – King



Letzten Freitag kamen einige der Künstler (My Morning Jacket, Merrill Garbus (tUnE-yArDs), Brittany Howard (Alabama Shakes) und die Alabama Horns) in New York zusammen, um den Song „Trouble Sleep Yanga Wake Am“ in der „Jimmy Fallon Show“ live zu spielen:



Das Benefiz-Album kann man u.a. hier erwerben:



Aber lassen wir Fela Kuti in einer Animation von Okogie Okosun selbst die letzten Worte in diesem Beitrag haben:

Kommentar verfassen