fairground-distractions-cover

Foto: Jens Naumann
Foto: Jens Naumann

 

„Welcome all you volunteers, jokers, clowns and puppeteers“

 

heißt es gleich in der ersten Zeile seines neuen Albums „Fairground Distractions“. Ein Album über die Liebe zum Leben in seiner ganzen Unvorhersehbarkeit – die große Frei­heit gepaart mit bitter-süßen Rückblicken. Im Gegensatz zum letzten Album ist der Sound hier 60er Jahre Pop mit vielen Anleihen bei den Großen der Zeit. Den Hamburger mit den tschechischen Wurzeln interessieren keine Schubladen, da ihm das Leben in seiner ganzen Vielfalt dafür viel zu schade wäre. Robert Carl Blank ist ein rastloser und leidenschaftlicher Idealist, der sich für ein kompromissloses Musikerleben entschieden hat.

Unberührt von den Bequemlichkeiten des bürgerlichen Lebens reist er bepackt mit einer Batterie von akusti­schen Gitarren, einem Fallschirm und einer dicken Portion Soul das ganze Jahr über durch die Welt, sammelt Material, beobachtet und schreibt seine Ein­drücke und Erfahrungen als kodierte Reiseberichte nieder. Kaum hat er ein neues Album fertig aufgenommen, gibt es schon Material für das nächste. Und dabei sind seine Songs nie am Reißbrett entstandene Lückenfüller, sondern Reisetagebücher, inspiriert von intensiven Erfahrungen auf einer selbstgebuchten Welttournee.

Hier ein paar Beispiele aus dem aktuellen Album:

 


 
 
 
FAIRGROUND DISTRACTIONS TOUR 2016
02.11.2016  Hamburg, Birdland
03.11.2016  Bremen, MS Treue
04.11.2016  Greifswald, IKUWO (+local support)
05.11.2016  Rostock, JAZ (+local support)
06.11.2016  Celle, Buntes Haus
07.11.2016  Minden, Hamburger Hof
08.11.2016  Hannover, Lindwurm
09.11.2016  Duisburg, Zum Hübi
10.11.2016  Leipzig, Goldhorn
11.11.2016  Dresden, Kino im Kasten
12.11.2016  Berlin, Freudenzimmer

 
 
 


 

Kommentar verfassen