Robert Palmer (* 19. Januar 1949 † 26. September 2003) hat bereits in den sechziger und siebziger Jahren erfolgreich mit Soul und Reggae experimentiert und sich mit seiner eklektischen Musik und einem eleganten Kleidungsstil den Ruf eines Pop-Dandys eingehandelt. Doch erst mit dem Synthie-Pop-Album „Clues“  gelang ihm 1980 der Durchbruch. Das Album enthielt unter anderem den Klassiker „Looking For Clues“  und den TopTen-Hit „Johnny & Mary“.
Weitere Erfolge waren 1990 seine Version des Bob-Dylan Songs „I’ll Be Your Baby Tonight“  mit UB40, „Simply Irresistible“ (1988), „I Didn’t Mean To Turn You On“ (1986)  und ein Medley mit den Marvin-Gaye-Klassikern „Mercy Mercy Me“  und „I Want You“  von 1991.
 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3Lm1peGNsb3VkLmNvbS93aWRnZXQvaWZyYW1lLz9mZWVkPWh0dHBzJTNBJTJGJTJGd3d3Lm1peGNsb3VkLmNvbSUyRm1tY20xOSUyRnJvYmVydC1wYWxtZXItdHJpYnV0ZSUyRiZhbXA7aGlkZV9jb3Zlcj0xJmFtcDtsaWdodD0xIiB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIxMjAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIj48L2lmcmFtZT48L3A+

 

 

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.