Ryan Keen unterstützt mit seinem Song „Skin and Bones“ die Kinder in Afghanistan (+ Tour-Daten)

ryan keen (by cody)

Er gehört zu den Hoffnungsträgern der neuen Singer-/Songwriter-Generation: Der britische Ausnahmekünstler Ryan Keen, der mit seinem Debütalbum Room For Light für begeisterte Reaktionen bei Publikum und Kritik sorgte.
Nun engagiert sich der passionierte Surfer und Skater für die Kinder in Afghanistan. Mit einem in Kabul gedrehten Video zu seiner Single Skin and Bones wirft er einen ganz persönlichen Blick auf den Alltag vor Ort.

„Es bringt nichts, immer nur die dunklen Seiten Kabuls zu zeigen. Es gibt sehr wohl eine gewisse Aufbruchstimmung. Und die möchte ich mit meinem Video zeigen und unterstützen.“
„Wir sind mehr als ’skin and bones, surrounded by the cold’. Wir sind Menschen die Bedürfnisse wie Freiheit und Sicherheit haben und darum geht es mir.“

Die Szenen wurde von Jochen Zimmermann und Yannick Bonica in Kabul gedreht, die an einem größeren Filmprojekt zum Thema Kultur in Afghanistan arbeiten. Das Video ist den Mitarbeitern der Organisation Skateistan gewidmet, die dem Nachwuchs in Afghanistan Hoffnung und Freude durch ihre Skateboard Initiative bringt. Außerdem ist der Song den tapferen Graffiti-Künstlerinnen der Art Organisation Berang in Kabul gewidmet, die ihr Leben riskieren, indem sie laut und offen gegen die Unterdrückung in dem durch Krieg und Terror zerstörten Land sprechen:

.

Ryan Keen Live:
25.05. Hamburg – Haus 73
26.05. Berlin – Privat Club
27.05. Köln – Blue Shell
28.05. München – Strom
29.05. Stuttgart – Das Cann
30.05. Darmstadt – Schlossgrabenfest
01.06. A-Wien – Chelsea
06.06. Bochum – Bochum Total Festival

.

.

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Untersützung von Online Promotion Daniel Kinkartz.

Kommentar verfassen