Singen Steely Dan jetzt portugiesisch ??

1

Nein, das ist das neue Album AOR von Ed Motta.
AOR ist Ed Mottas Tribut an den Album- oder auch Adult-Oriented- Rock (AOR) und den Bands wie Earth, Wind & Fire, Doobie Brothers, Chicago, The Beach Boys und vor allem Steely Dan.

Dass auch die Texte stimmen, garantiert in der englischen Version kein Geringerer als Rob Gallagher aka Earl Zinger. Der ehemalige Frontmann von Galliano und momentane MC für Kruder & Dorfmeister hat alle Texte dieses Albums geschrieben.
Auch die Musiker sind über jeden Zweifel erhaben: von der amerikanischen Gitarrenlegende David T. Walker über den Incognito-Gitarristen Bluey Maunick bis zu lokalen Legenden wie Jota Moraes, Chico Pinheiro oder Zé Canuto.
Für den stilsicheren Hörgenuss von AOR hat der Neffe von Brasil-Soul-Star Tim Maia übrigens noch einige Tipps:

‚Bevor man sich dieses Album anhört, sollte man sich ein Hawaii-Hemd a la Magnum anziehen, dazu Slipper ohne Socken wie in Miami Vice, sich in ein Cabrio setzen und an Kokosnusspalmen vorbei in den Sonnenuntergang cruisen. Egal ob in Rio de Janeiro, Los Angeles, Miami oder Hawaii. Aloha!‘

Mein Tipp: Nach Möglichkeit die portugiesische Fassung besorgen, denn erst dann entfaltet meiner Meinung nach dieses Album seinen Charme.




Kommentar verfassen