sola rosa magnetics

Das sechste Album der zweitberühmtesten Soulband Neuseeland’s ist bereits am 15. Mai 2015 in Deutschland erschienen. In Neuseeland wurde ‚Magnetics‘ zum „besten R&B Album“ 2014 auf Itunes gewählt und stieg in den dortigen Charts  auf Platz 10 ein.

Aus einem Projekt des Masterminds Andrew Spraggon wurde im Laufe der Jahre eine richtige Band mit fünf Musikern und für ‚Magnetics‘ war zum ersten Mal die gesamte Band bei der Entwicklung der Songs wesentlich beteiligt.

Neben der famosen Georgia Anne Muldrow (Stones Throw, US) konnte Andrew Spraggon außerdem folgende Gastsänger das Album gewinnen: Neuseeland’s Noah Slee, Jordan Rakei aus Australien, aus England kommen Taiwah, Sharlene Hector sowie Olivier Daysoul. Hier das Album zum reinhören:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzdHlsZT0iYm9yZGVyOiAwcHggY3VycmVudENvbG9yOyB3aWR0aDogNDAwcHg7IGhlaWdodDogNDcycHg7IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vYmFuZGNhbXAuY29tL0VtYmVkZGVkUGxheWVyL2FsYnVtPTExODM5NjE2ODUvc2l6ZT1sYXJnZS9iZ2NvbD1mZmZmZmYvbGlua2NvbD02M2IyY2MvYXJ0d29yaz1zbWFsbC90cmFuc3BhcmVudD10cnVlLyIgd2lkdGg9IjMwMCIgaGVpZ2h0PSIxNTAiIHNlYW1sZXNzPSIiPjxhIGhyZWY9Imh0dHA6Ly9zb2xhcm9zYS1hZ29nby5iYW5kY2FtcC5jb20vYWxidW0vbWFnbmV0aWNzIj5NYWduZXRpY3MgYnkgU29sYSBSb3NhPC9hPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.