Soulfood: LÖWENZAHN-GELEE (Rezept)

Foto: die-tonmanufaktur.blogspot.de
Foto: die-tonmanufaktur.blogspot.de

Löwenzahn-Gelee mit Blütenblättern
Zutaten für ca. ein Glas Gelee:

ca. 30 Löwenzahnblüten (je nach Größe der Blüte ca. 20g)
350 ml Wasser
Saft von einer halben Zitrone
ca. 125g Gelierzucker 2:1
5 Löwenzahnblüten extra als Gelee-Einlage (erst am nächsten Tag sammeln)

So geht´s:
1. Die Löwenzahnblüten leicht ausschütteln und die gelben Blütenblätter von den Blüten zupfen. Dabei darauf achten, dass ihr keine grünen Kelchblätter mit abzupft, denn sonst wir das Gelee bitter.
2. Das Wasser zusammen mit den Blütenblättern im Topf aufkochen. Etwa 5 Minuten kochen. Abkühlen und über Nacht abgedeckt im Kühlschrank ziehen lassen.
3. Am nächsten Tag die restlichen 5 Blüten auszupfen.
4. Das Blütenwasser durch ein feines Sieb abgießen und abmessen. Es müssten 250 ml sein. Wenn nicht mit Wasser auf den nächsten 50-ml-Schritt auffüllen.
5. Pro 100 ml Löwenzahnwasser 50g Gelierzucker abwiegen. Beides mit dem Zitronensaft aufkochen. Unter Rühren ca. 4 Minuten strudelnd kochen lassen.
6. Die Löwenzahnblüten in das heiße Gelee rühren und in saubere Gläser füllen. Gleich verschließen und auf den Deckel stellen.
7. Wenn das Gelee auskühlt und zu gelieren beginnt die Gläser umdrehen, damit sich die Blüten im Glas gut verteilen.

 

Viel Spaß beim Nachkochen und danke an Alex für dieses Rezept!

 

P.S.: Von den Blüten bekommt man schöne gelbe Finger, vielleicht lieber Handschuhe tragen ;). Auch solltet ihr darauf achten, wo ihr euren Löwenzahn pflückt.

Ach und noch eins, ihr solltet an einem sonnigen und trockenen Tag pflücken. Die Blüten dann nicht zu lange liegen lassen, sonst schließen sie sich.

Uwe

aka SOULGURU // straight outta Coburg (Oberfranken) // wohnhaft in der Nähe von Stuttgart // Jahrgang 61 // musikbegeistert seit früher Kindheit // hauptberuflich in leitender Stellung als Logistiker tätig // Vater von 2 Söhnen // Musik-Blogger seit 2009

Kommentar verfassen