Spannender Crossover aus Pop, Acoustic/Singersongwriter, Indie, Ethno und mediterranen Einflüssen

Fabrizio Cammarata macht außergewöhnliche Songs von herzerwärmender Schönheit“
schrieb der „Kölner Stadtanzeiger“ in einer 4-Sterne-Rezension über Fabrizios im Februar 2012 veröffentlichtes neues Album „Rooms“ und die „Saarbrücker Zeitung“ urteilte ebenfalls in einer 4-Sterne-Rezension:
„zwischen Sizilien, New York und Tucson (Arizona) entstand hier eine wunderbar luftige Roots-Music, die auch Latin- und kubanische Einflüsse nicht zuletzt mittels ungewöhnlicher Instrumentierung (Tabla, Sitar, Akkordeon…) gänzlich unangestrengt zu integrieren weiß.“

                

  

Kommentar verfassen