Radio-Special über den afrikanischen Multiinstrumentalisten Manu Dibango aka Papa Groove, der getrost zu den größten afrikanischen Musikern wie Miriam Makeba und Femi Kuti gezählt werden kann. Manu Dibango aus Kamerun, der hauptsächlich in Paris lebt, ist ein Profi in der Fusion von Klängen unterschiedlichster stilistischer und geographischer Herkunft, seine Musik ein animierendes Gemisch aus amerikanischem Electro-Funk und den zarten Tönen einer afrikanischen Kora-Harfe, aus lakonischen Saxophon-Riffs und schwarzem Chorgesang, aus Soul, Jazz und afrokubanischer Percussion. Er hat mit Künstlern wie Serge Gainsbourg, Peter Gabriel, Sting, Youssou N’Dour, Angelique Kidjo und Papa Wemba gearbeitet, sein 1972 veröffentlichter Song Soul Makossa wurde ein Welthit und war der erste Number-One Hit eines afrikanischen Musikers in den USA.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vdy5zb3VuZGNsb3VkLmNvbS9wbGF5ZXIvP3VybD1odHRwcyUzQS8vYXBpLnNvdW5kY2xvdWQuY29tL3RyYWNrcy8xNzYwNjA1NDQmYW1wO2NvbG9yPWZmNTUwMCZhbXA7YXV0b19wbGF5PWZhbHNlJmFtcDtoaWRlX3JlbGF0ZWQ9ZmFsc2UmYW1wO3Nob3dfY29tbWVudHM9dHJ1ZSZhbXA7c2hvd191c2VyPXRydWUmYW1wO3Nob3dfcmVwb3N0cz1mYWxzZSIgd2lkdGg9IjEwMCUiIGhlaWdodD0iMTY2IiBmcmFtZWJvcmRlcj0ibm8iIHNjcm9sbGluZz0ibm8iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=
1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.