Tag

Martin_Kohlstedt_Recording1_2012

 

Martin Kohlstedt wollte erst Erfinder werden, dann Astronaut, später Physiker, entwickelte interaktive Märchen, Science-Fiction- Hörbücher und Pflanzenroboter. Nun ist er Musiker und hat ein Solo Piano Album aufgenommen. „Tag“ ist ein Rückzugsort, ist Sehnsucht, ist ein „Vorausmusizieren“des nächsten Schrittes, ist filmhaftes Schaupspiel und Drang nach Definition und Erklärung.

Martin Kohlstedt lebt und arbeitet zwischen Weimar und Leipzig. Die neun von ihm geschrieben, gespielt und aufgenommenen Stücke wurden von Bo Kondren bei Calyx in Berlin gemastert. Das Artwork von Super Spitze Prima Toll und die aufwendige Verpackung machen „Tag“ zum Kleinod, zur Stille im hektischen Alltag.

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von analogsoul.

Kommentar verfassen