Beiträge

„Year Of The Funky“  ist nach „Into the wind“  das zweite Album der chinesischen Guzheng-Virtuosin Bei Bei 荷蓓蓓 und des Multi-Instrumentalisten und Produzenten Shawn Lee.

Die zwölf instrumentalen Tracks sind perfekt um die chinesische Wölbbrettzither Guzheng arrangiert, bestechen mit harmonisierenden Tempi, Rhythmen und Stimmungen und unterlegen das Leadinstrument mit dezent groovenden Songs, die sich bei Rock, Pop, Soul, Jazz, Funk, Lounge und Folk bedienen. Fernab von plakativen ‚Asian/Fusion‘-Sounds entsteht hier im weitesten Sinne atmosphärische und raffinierte Worldbeat- und Soundscape-Musik im perfekt analogen und handgespielten Klanggewandt.

Hier ist das Album zum reinhören:

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzdHlsZT0iYm9yZGVyOiAwcHggY3VycmVudENvbG9yOyB3aWR0aDogMzUwcHg7IGhlaWdodDogNzg2cHg7IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vYmFuZGNhbXAuY29tL0VtYmVkZGVkUGxheWVyL2FsYnVtPTMyMDUzNjk0ODQvc2l6ZT1sYXJnZS9iZ2NvbD1mZmZmZmYvbGlua2NvbD1kZTI3MGYvdHJhbnNwYXJlbnQ9dHJ1ZS8iIHdpZHRoPSIzMDAiIGhlaWdodD0iMTUwIiBzZWFtbGVzcz0iIj48YSBocmVmPSJodHRwOi8vYmVpYmVpc2hhd25sZWUuYmFuZGNhbXAuY29tL2FsYnVtL3llYXItb2YtdGhlLWZ1bmt5Ij5ZZWFyIE9mIFRoZSBGdW5reSBieSBCZWkgQmVpICZhbXA7IFNoYXduIExlZTwvYT48L2lmcmFtZT4=

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzdHlsZT0id2lkdGg6IDEyMHB4OyBoZWlnaHQ6IDI0MHB4OyIgc3JjPSIvL3dzLWV1LmFtYXpvbi1hZHN5c3RlbS5jb20vd2lkZ2V0cy9xP1NlcnZpY2VWZXJzaW9uPTIwMDcwODIyJmFtcDtPbmVKUz0xJmFtcDtPcGVyYXRpb249R2V0QWRIdG1sJmFtcDtNYXJrZXRQbGFjZT1ERSZhbXA7c291cmNlPXNzJmFtcDtyZWY9YXNfc3NfbGlfdGlsJmFtcDthZF90eXBlPXByb2R1Y3RfbGluayZhbXA7dHJhY2tpbmdfaWQ9czA2MS0yMSZhbXA7bWFya2V0cGxhY2U9YW1hem9uJmFtcDtyZWdpb249REUmYW1wO3BsYWNlbWVudD1CMDZZNEg3SjdIJmFtcDthc2lucz1CMDZZNEg3SjdIJmFtcDtsaW5rSWQ9NWJlNTQ2YzdhNTZlYjcyYjU3MzBhNGFhNTUyYmNkNGQmYW1wO3Nob3dfYm9yZGVyPXRydWUmYW1wO2xpbmtfb3BlbnNfaW5fbmV3X3dpbmRvdz10cnVlIiB3aWR0aD0iMzAwIiBoZWlnaHQ9IjE1MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIG1hcmdpbndpZHRoPSIwIiBtYXJnaW5oZWlnaHQ9IjAiIHNjcm9sbGluZz0ibm8iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=


 
Sie haben es wieder getan! Die wohl weltbeste Guzheng-Spielerin Bei Bei und der US-amerikanischer Komponist, Multiinstrumentalist und Studiotüftler Shawn Lee haben nach „Into the Wind“ (2010) erneut ein Album (VÖ 26. Mai 2017) zusammen gemacht.

Der Titeltrack „Year Of The Funky“ ist bereits erschienen und ist vierminütige funky Soundorgie!  Das muss man gehört und gesehen haben:
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1diZUMtUXh6Rnk4P3JlbD0wIiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzdHlsZT0id2lkdGg6IDEyMHB4OyBoZWlnaHQ6IDI0MHB4OyIgc3JjPSIvL3dzLWV1LmFtYXpvbi1hZHN5c3RlbS5jb20vd2lkZ2V0cy9xP1NlcnZpY2VWZXJzaW9uPTIwMDcwODIyJmFtcDtPbmVKUz0xJmFtcDtPcGVyYXRpb249R2V0QWRIdG1sJmFtcDtNYXJrZXRQbGFjZT1ERSZhbXA7c291cmNlPXNzJmFtcDtyZWY9YXNfc3NfbGlfdGlsJmFtcDthZF90eXBlPXByb2R1Y3RfbGluayZhbXA7dHJhY2tpbmdfaWQ9czA2MS0yMSZhbXA7bWFya2V0cGxhY2U9YW1hem9uJmFtcDtyZWdpb249REUmYW1wO3BsYWNlbWVudD1CMDZYUFo1S1ZKJmFtcDthc2lucz1CMDZYUFo1S1ZKJmFtcDtsaW5rSWQ9MTcwZTIxNzM1YWM4ZTkyZThjOTgyMzNmOWU3MTcwZGQmYW1wO3Nob3dfYm9yZGVyPXRydWUmYW1wO2xpbmtfb3BlbnNfaW5fbmV3X3dpbmRvdz10cnVlIiB3aWR0aD0iMzAwIiBoZWlnaHQ9IjE1MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIG1hcmdpbndpZHRoPSIwIiBtYXJnaW5oZWlnaHQ9IjAiIHNjcm9sbGluZz0ibm8iPjwvaWZyYW1lPjxpZnJhbWUgc3R5bGU9IndpZHRoOiAxMjBweDsgaGVpZ2h0OiAyNDBweDsiIHNyYz0iLy93cy1ldS5hbWF6b24tYWRzeXN0ZW0uY29tL3dpZGdldHMvcT9TZXJ2aWNlVmVyc2lvbj0yMDA3MDgyMiZhbXA7T25lSlM9MSZhbXA7T3BlcmF0aW9uPUdldEFkSHRtbCZhbXA7TWFya2V0UGxhY2U9REUmYW1wO3NvdXJjZT1zcyZhbXA7cmVmPWFzX3NzX2xpX3RpbCZhbXA7YWRfdHlwZT1wcm9kdWN0X2xpbmsmYW1wO3RyYWNraW5nX2lkPXMwNjEtMjEmYW1wO21hcmtldHBsYWNlPWFtYXpvbiZhbXA7cmVnaW9uPURFJmFtcDtwbGFjZW1lbnQ9QjA2WlozSkdQRiZhbXA7YXNpbnM9QjA2WlozSkdQRiZhbXA7bGlua0lkPTVmMGM5MWJlMGM5NThmYmRlZWQyMGRhYzJmNDQyNDdhJmFtcDtzaG93X2JvcmRlcj10cnVlJmFtcDtsaW5rX29wZW5zX2luX25ld193aW5kb3c9dHJ1ZSIgd2lkdGg9IjMwMCIgaGVpZ2h0PSIxNTAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBtYXJnaW53aWR0aD0iMCIgbWFyZ2luaGVpZ2h0PSIwIiBzY3JvbGxpbmc9Im5vIj48L2lmcmFtZT48L3A+

guzheng good morning sing

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vdy5zb3VuZGNsb3VkLmNvbS9wbGF5ZXIvP3VybD1odHRwcyUzQS8vYXBpLnNvdW5kY2xvdWQuY29tL3RyYWNrcy84Mjg2OTkxOSZhbXA7Y29sb3I9ZmY1NTAwJmFtcDthdXRvX3BsYXk9ZmFsc2UmYW1wO2hpZGVfcmVsYXRlZD1mYWxzZSZhbXA7c2hvd19jb21tZW50cz10cnVlJmFtcDtzaG93X3VzZXI9dHJ1ZSZhbXA7c2hvd19yZXBvc3RzPWZhbHNlIiB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIxNjYiIGZyYW1lYm9yZGVyPSJubyIgc2Nyb2xsaW5nPSJubyI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Schon ihr internationales Debüt ‚Alive‚ zeigte 2008, dass Sa Dingding keine gewöhnliche Sängerin aus Fernost ist. Die 26-Jährige sucht die Verbindung zwischen dem China des 21. Jahrhunderts und seiner jahrtausendealten Vergangenheit, ohne dabei auf vordergründige Sounds zu schielen. Auch den Brückenschlag zwischen Ost und West meistert sie ohne Identitätsverlust. Mit ihrem zweiten Album taucht die experimentierfreudige Künstlerin noch tiefer in die multi-ethnischen Gefilde ihrer Heimat ein, zählt dabei jedoch zugleich auf die Unterstützung westlicher Sounddesigner wie Marius De Vries (Rufus Wainwright, Madonna) und Paul Oakenfold. (Stereo April 2010)

CD-Tipp und ausführliche Rezension:
http://www.cd-kritik.de/kritiken/cd/dingding-har.htm

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-de.amazon.de nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgbWFyZ2luaGVpZ2h0PSIwIiBtYXJnaW53aWR0aD0iMCIgc2Nyb2xsaW5nPSJubyIgc3JjPSJodHRwOi8vcmNtLWRlLmFtYXpvbi5kZS9lL2NtP2x0MT1fYmxhbmsmIzAzODtiYzE9MDAwMDAwJiMwMzg7SVMyPTEmIzAzODtiZzE9MDAwMDAwJiMwMzg7ZmMxPUYxMDAwMCYjMDM4O2xjMT1GMUQ1MDYmIzAzODt0PXMwNjEtMjEmIzAzODtvPTMmIzAzODtwPTgmIzAzODtsPWFzMSYjMDM4O209YW1hem9uJiMwMzg7Zj1pZnImIzAzODttZD0xTTZBQkpLTjVZVDMzMzdIVkEwMiYjMDM4O2FzaW5zPUIwMDJWQ0dTSjIiIHN0eWxlPSJoZWlnaHQ6IDI0MHB4OyB3aWR0aDogMTIwcHg7Ij48L2lmcmFtZT48L3A+

Sa Dingding - Harmony (Expanded Version)

Das vorliegende Album der chinesischen Wölbbrettzitherspielerin Bei Bei He und des kalifornischen Studiotüftlers Shawn Lee verschmelzt auf einzigartige Weise traditionelle chinesische Klänge mit moderner Studiotechnik. Das Resultat ist eine erhebende, genreübergreifende Mischung, die streckenweise an Platten von Dorothy Ashby oder an Alice Coltrane erinnert. Shawn Lee fügt dem Guzheng-Sound Bei Beis in seiner gekonnten Art Elemente des Hip Hop, Jazz und Soul hinzu und so entsteht ein fesselnder Sound, der neben entspannten auch funkige Nummern zu bieten hat. Als Sängerin konnte passender weise Freigeist Georgia Anne Muldrow für Gastauftritte auf 2 Songs des Albums verpflichtet werden.
 
 

 

 
 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-de.amazon.de nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzdHlsZT0id2lkdGg6IDEyMHB4OyBoZWlnaHQ6IDI0MHB4OyIgc3JjPSJodHRwOi8vcmNtLWRlLmFtYXpvbi5kZS9lL2NtP2x0MT1fYmxhbmsmYW1wO2JjMT0wMDAwMDAmYW1wO0lTMj0xJmFtcDtiZzE9MDAwMDAwJmFtcDtmYzE9RjEwMDAwJmFtcDtsYzE9RjFENTA2JmFtcDt0PXMwNjEtMjEmYW1wO289MyZhbXA7cD04JmFtcDtsPWFzMSZhbXA7bT1hbWF6b24mYW1wO2Y9aWZyJmFtcDttZD0xTTZBQkpLTjVZVDMzMzdIVkEwMiZhbXA7YXNpbnM9QjAwMldUVUJHSyIgd2lkdGg9IjMwMCIgaGVpZ2h0PSIxNTAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBtYXJnaW53aWR0aD0iMCIgbWFyZ2luaGVpZ2h0PSIwIiBzY3JvbGxpbmc9Im5vIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Titelsong aus dem gleichnamigen Album:

Sa Ding Ding kam schon früh mit der Musik in Berührung. Bis zu ihrem 6. Lebensjahr lebte sie unter Nomaden in der mongolischen Grassteppe. Dort wurde sie unter anderem von der Musik der Pferdekopfgeige und der Guzheng beeinflusst.

2006 wurde in Peking eines ihrer Demotapes von chinesischen Trend-Scouts entdeckt. Sa Ding Ding bekam daraufhin einen Plattenvertrag und die Lieder ihres Demotapes wurden noch einmal neu aufgenommen. 2007 erschien ihr erstes Album Alive, das sich über 2 Millionen Mal im asiatischen Raum verkaufte. Dort hat sie den Status eines Stars, selbst Romane mit ihr als Hauptfigur wurden von dem Autor Cai Jun veröffentlicht. Schon bald drang ihre Musik nach Europa vor und wurde beispielsweise von Paul Oakenfold und Full Phatt neu abgemischt.

Sa Ding Ding singt auf Mandarin, Mongolisch, Sanskrit und Tibetisch.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Sa_Dingding

ausführliche CD-Besprechung: http://www.laut.de/lautstark/cd-reviews/s/sa_dingding/alive/index.htm

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-de.amazon.de nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzdHlsZT0iV0lEVEg6IDEyMHB4OyBIRUlHSFQ6IDI0MHB4IiBtYXJnaW53aWR0aD0iMCIgbWFyZ2luaGVpZ2h0PSIwIiBzcmM9Imh0dHA6Ly9yY20tZGUuYW1hem9uLmRlL2UvY20/bHQxPV9ibGFuayYjMDM4O2JjMT0wMDAwMDAmIzAzODtJUzI9MSYjMDM4O2JnMT0wMDAwMDAmIzAzODtmYzE9RjEwMDAwJiMwMzg7bGMxPUYxRDUwNiYjMDM4O3Q9czA2MS0yMSYjMDM4O289MyYjMDM4O3A9OCYjMDM4O2w9YXMxJiMwMzg7bT1hbWF6b24mIzAzODtmPWlmciYjMDM4O2FzaW5zPUIwMDE0REFJMDQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBzY3JvbGxpbmc9Im5vIj48L2lmcmFtZT48L3A+