Beiträge

The Mothership has landed.

P-Funk-Legende George Clinton meldet sich mit dem Video zur aktuellen Parliament-Single ‚I’m Gon Make U Sick O’Me‘ zurück!

George Clinton’s wild and funky musical excursion through the inner workings of the corrupt modern American medical machine.

 

 

Vor kurzem noch hat P-Funk-Legende George Clinton mit der ersten Parliament Single seit 37 (!) Jahren überrascht und gleichzeitig das neue Parliament Album „Medicaid Fraud Dog“  für April diesen Jahres angekündigt.

Hier ist die Single ‚I’m Gon Make U Sick O’Me‘  im Stream:
 

 

 

Sein Tiny Desk Concert hat George Clinton mit den P-Funk Allstars absolviert und 3 Klassiker aus seiner mehr als 50 Jahre lang andauernden Karriere präsentiert:
 

♪  „Standing On The Verge Of Getting It On“

♪  „One Nation Under A Groove“

♪  „Give up the Funk (Tear the Roof off the Sucker)“

 

 
 

3. Teil der P-Funk Mix-Reihe von DJ Friction.

more P-Funk for ya! Pure Funk, uncut Funk, the Bomb!

 


 

… more P-Funk for ya! Pure Funk, uncut Funk, the Bomb!
 

 

Bootsy Collins was born a long, long time ago in a subterranean cavern full of shining dinosaurs deep below the Ohio River…“
Iggy Pop, introduction to „World Wide Funk“

Funkateer Bootsy Collins meldet sich sechs Jahre nach “Tha Funk Capital Of The World”  mit seinem zwölften Studioalbum „World Wide Funk“  zurück. Aufgenommen in seinem Haus in Cincinatti, hat sich Bootsy für das Album eine ganze Reihe von befreundeten Künstlern eingeladen wie Doug E. Fresh, Musiq Soulchild, Kali Uchis, Big Daddy Kane, DJ Quik, Dru Down, Chuck D, Buckethead, sowie Bass-Legenden wie Victor-Wooten, Manou Gallo oder Stanley Clarke.

Mit dieser bunten Truppe schafft er einen unterhaltsame Reise durch alle möglichen Spielarten des „Word Wide Funk“.

Dies alles ist nicht neu, aber mit viel Spielfreude präsentiert – nicht mehr, aber auch nicht weniger – Bootsylicious halt 🙂
 

 

 

 

 

 

Sehr geil gemacht!
 

 

 

 

Aus dem kommenden Remix-Album „Funkadelic – Reworked by Detroiters“:
 

Nach 6 Jahren meldet sich Funkateer Bootsy Collins mit dem ersten Video aus seinem neuen Album „World Wide Funk“  zurück!

Keep the Funk alive !!

 

 

 

 

 


 
 
 

John Milk mit neuem Video zum Song ‚GOT TO BE TRUE‘,  aus dem Album PARIS SHOW SOME LOVE,  das am 31. März bei Underdog Records erschienen ist.

In dem Video begegnet uns ein altbekanntes Gesicht: das des Tänzers Larry Vickers.

In der Welt der Musik ist Larry eine Legende: Michael Jackson, Dalida, Grace Jones, Stevie Wonder bis hin zu Andy Warhol und seinem Auftritt in der epischen Serie Soul Train: der 69-jährige hat Rhythmus unter der Haut und seine gute Laune ist so ansteckend wie sein Lachen Bände spricht.

Seine ersten Tanzschritte machte er in einer Tanzschule in Virginia, seiner Heimat, wo er zwischen Twist und Hot funky Chicken einen eigenen Weg suchte und fand. Durch die enorme Wirkung fand der Tanz in den 70ern seinen Weg nach Paris, wo dann alles sehr schnell ging:

Larry arbeitete dort für Bruno Coquatrix und in der Folge mit vielen hochtalentierten Künstlern und Künstlerinnen – der Rest ist Geschichte.

Heute arbeitet Larry als Schauspieler und spielt in diesem Video zu den innovativen Sounds von John Milk:

 

 

 

 

Tracklist:

1: PFunk Wants to Get funked Up
2: Mothership Connection
3: Supergroovalisticprosifunkstication (the Bumps Bump)
4: Freak Of The Week
5: Get Up For The Down Stroke
6: Gamin On Ya!
7: Night Of The Thumpasaurs Peoples
8: Bop Gun(Endangered Species)
9: Let’s Play House
10: AquaBoogie
11: The Motor Booty Affair
12: Tear the roof off the sucka (Give up the funk)
13: Let’s take it to the stage
14: Pumpin‘ It up
15: Atomic Dog
16: Flashlight
17: You’ll like it too
18: Theme From The Blackhole
19: Get Off Your Ass and Jam
20: (Not Just) Knee Deep
21 : One Nation Under a Groove
 
 

 

 

„If you will suck my soul, I will lick your funky emotions“


Tracklisting

Intro
Mommy, What’s A Funkadelic ?
Super Stupid
Trash a Go Go
Red Hot Mama/ Vital Juices
Standing On The Verge Of Getting It On
Alice In My Fantasies
I Got A Thing, You Got A Thing, Everybody Got A Thing
Get Off Your Ass And Jam
Better By The Pound
Wake Up
Hit It And Quit It
Cosmic Slop
Fish Chips and Sweat
I Wanna Know If It’s Good To You/ I Wanna Know…( instrumental )
Music For My Mother
Maggot Brain
Eulogy And Light
You Hit The Nail On The Head
I Bet You
Free Your Mind ( And Your Ass Will Follow )
Wars of Armageddon

 
 

 
 

John Milk ist wieder da. Schon sein erstes Album “Treat Me Right” erntete mit seinem klassischen Soul Bewunderung auf der ganzen Welt und Vergleiche mit Mayer Hawthorne fielen.

Mit dem Nachfolger “Paris Show Some Love” entwickelt er seinen Sound hörbar weiter indem er Einflüsse aus Funk, P-Funk und HipHop hinzufügt.

Nach der Zeit als künstlerischer Leiter seines eigenen Labels “Ka Records” und Kollaborationen als Sänger mit Mr. President und Blundetto (Heavenly Sweetness, Favorite Recording) hat John Milk jetzt einen neuen Vibe gefunden. Er mischt alle denkbaren Aufnahmetechniken, Reel-to-Reel und Achtspurgeräte, Beats und Hip-Hop-Kultur mit Samplern. Heraus kommt ein musikalisches Mosaik voller Experimentierfreudigkeit, nachzuhören in dem Video zu ‚When I get down‘:

 

 

 
 
 

Der HipHop von Donald Glover aka Childish Gambino war schon immer sehr abwechslungsreich und bediente sich bei den unterschiedlichsten Genres.
Doch mit Awaken,My Love!  liefert Childish Gambino ein astreines, psychedelisches P-Funk-Album in der Tradition von Parliament und Funkadelic ab.
Hieß es bei Maceo Parker damals ‚98% Funk 2% Jazz‘, so heißt es bei Childish Gambino neuem Werk ‚98% P-Funk 2% R’n’B‘!
Ich feier das! Make my funk the P.Funk, I want my funk uncut!

Hier die ersten beiden Singles und der Album stream:zum reinhören

 

 

 

 

 

 

A FINE CLUB SELECTION OF 100% PURE P-FUNK SELECTED JAMS THE CRATES OF THE MEAN FIDDLER
A COMPILATION OF 12 INCH DJ FRIENDLY MIXES ONLY:
PIED PIPER REGROOVING P-FUNK JAMS – A selection of best DISCO P-FUNK MIXES….. Regrooved and Re-Rubbed

 
 

 
 

Die US-amerikanische Soul- und Funk-Sängerin Kendra Foster war Teil des P-Funk-Universums um George Clinton & Parliament/Funkadelic, war an D’Angelos Meisterwerk „Black Messiah“  beteiligt und begleitete ihn auch auf seiner letzten Welttournee, bevor sie im Sommer diesen Jahres ihr selbstbetiteltes Soloalbum veröffentlichte. Vor ein paar Tagen folgte das Video zu dem Album-Track ‚Promise To Stay Here‘, einer P-Funk Ballade, die sie mit viel Charme optisch präsentiert. Enjoy!

 

 

 

 


 
 

Keep the Funk alive! Das Musikerkollektiv The Big Ol‘ Nasty Getdown verschenkt sein Debütalbum aus dem Jahr 2011 via Noisetrade:

 

As a THANK YOU for all the years of your support in helping The Big Ol‘ Nasty Getdown grow into the success it’s become, we’re giving away our first album „Volume 1“  featuring George Clinton, Kendra Foster, Sidney Barnes, Laura Reed, Secret Agent 23 Skidoo, Ralph Roddenbery along side members of Parliament-Funkadelic, Dumpstaphunk, Galactic, Tedeschi Trucks Band, Dirty Dozen Brass Band, Yo Mama’s Big Fat Booty Band, Blackalicious, Warren Haynes Band, Konglom & more.
The Big Ol‘ Nasty Getdown