Beiträge

urban

Die Idee zum Festival mit Fokus auf die Metropolen Afrikas kommt vom Musik-Blog www.urbanafricaclub.com. Musikjournalist, Blogger und Kurator des Festivals Georg Milz versammelt darauf Porträts mit Geschichten und Musikvideos zentraler Musiker des Kontinents. Sie geben einen Einblick in die Lebenswelt der urbanen Künstler.

Das erste Urban Africa Festival findet vom 27. – 30. September 2016 in und rund um den Club Bahnhof Ehrenfeld in Köln statt und wird zum Hub urbaner Kultur und den verschiedenen Lebensstilen in den Metropolen des afrikanischen Kontinents. Musiker aus Ghana, Nigeria, Südafrika und Simbabwe wie der südafrikanische Superstar Cassper Nyovest oder die Rapperin AWA aus Simbabwe treffen auf und abseits der Bühne auf Musiker und DJs aus Deutschland wie Megaloh oder Symbiz.

Teil des Festivals ist auch eine Urban Culture Academy, die sich unter dem Motto #myFuture2020 mit den aktuellen Entwicklungen der Pop-Musik-Märkte Afrikas beschäftigt: welche Unterschiede, welche Gemeinsamkeiten gibt es und welchen Herausforderungen muss sich die Generation Hashtag in Afrika in den kommenden Jahren stellen. Was macht den Reiz der Metropolen Afrikas für deutsche Künstler aus. Kann die neue Generation an Künstlern vom afrikanischen Kontinent den Sprung in den großen internationalen Musikmarkt schaffen (die Vorzeichen standen selten besser) oder werden die Stars am Ende dann doch wieder als Exoten der „Weltmusik“ abgestempelt. Diese und viele weitere Fragen werden in Vorträgen, Panels und Workshops behandelt.

Unter der Beteiligung aller Künstler wird außerdem während der Workshop-Tage an einer gemeinsamen Bühnenshow gearbeitet, die am Freitag, dem 30. September im Club Bahnhof Ehrenfeld aufgeführt wird. Auch am Donnerstag, dem 29. September, wird es im Yuca Club ein Musikprogramm geben und das Festival klingt Freitag Nacht auf einer After-Show-Party im Yuca Club aus. Den genauen Konzertablauf und das Programm der Urban Culture Academy wird in Kürze auf: www.urbanafricafestival.com bekanntgegeben. Wanlov the Kubolor aus Ghana ist der Gastgeber des Festivals und wird vor Ort durch das Programm führen.

Hier zwei Trailer zur Einstimmung – im ersten ist Wanlov the Kubolor als Conférencier zu sehen:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL3pFWEo1OE5LTDdRP3JlbD0wIiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL2pDcG1LeW9QUjh3P3JlbD0wIiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

 

ALLGEMEINE INFORMATIONEN:

URBAN CULTURE ACADEMY:

Dienstag Abend, 27.09. bis Donnerstag, 29.09.2016

Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen für die Academy und möglichen Ticketpreisen folgen Mitte August!

 

URBAN AFRICA FESTIVAL:

Donnerstag 29.09.16:

Einlass: 19 Uhr

Präsentationen der Urban Culture Academy mit musikalischem Ausklang im Yuca Club

Eintritt: frei

 

Freitag 30.09.16

Einlass: 18 Uhr

Gemeinsame Bühnenshow im Club Bahnhof Ehrenfeld: Start 20 Uhr

Cassper Nyovest (Südafrika), Gasmilla & Capasta (Ghana), Megaloh (Deutschand), Major League Djz (Südafrika), Wanlov the Kubolor (Ghana), Ghanaian Stallion (Deutschland), Symbiz (Deutschland), Cal_Vin (Simbabwe), AWA (Simbabwe), GidiJand Project feat. Temi Dollface & Wura Samba und viele mehr.

Afterparty Yuca Club: Start: 22Uhr

Tickets: VVK: 10 € / AK 13€

13323164_1617522578575373_7878174428984773167_o

facebook.com/events/531199367086631


 
Jah Schulz
Sida A: Dub Mafia
Side B: Kesseldub

7″ Vinyl via Railroad Records / BuyReggae.com / 11. June 2016

Artwork: Selecta Smith
Mastering: Russ Disciples

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzdHlsZT0iYm9yZGVyOiAwOyB3aWR0aDogMzUwcHg7IGhlaWdodDogNTg4cHg7IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vYmFuZGNhbXAuY29tL0VtYmVkZGVkUGxheWVyL2FsYnVtPTMxNjE5MTA1OC9zaXplPWxhcmdlL2JnY29sPWZmZmZmZi9saW5rY29sPWU5OTcwOC90cmFuc3BhcmVudD10cnVlLyIgc2VhbWxlc3M+PGEgaHJlZj0iaHR0cDovL2phaHNjaHVsei5iYW5kY2FtcC5jb20vYWxidW0vZHViLW1hZmlhLWtlc3NlbGR1YiI+RHViIE1hZmlhIC8vIEtlc3NlbGR1YiBieSBKYWggU2NodWx6PC9hPjwvaWZyYW1lPg==

 
Release Party: facebook.com/events/531199367086631

lumas don't stop the music 2

David Bowie, Amy Winehouse und Mick Jagger sind nur einige der Musikikonen, denen LUMAS mit „Don’t Stop the Music“ im Frühjahr 2016 eine Sonderausstellung widmet. Im Fokus dabei stehen die neuen limitierten Werke des Pop-Art Künstlers André Monet und des Konzeptkünstlers Ralph Ueltzhoeffer, sowie eine außergewöhnliche musikalische Live-Interpretation bekannter Pop-Songs.

Termine und Galerien:

LUMAS Berlin – Mitte, Rosenthaler Straße 40/41, 10178 Berlin
Vernissage: 10. März 2016
Ausstellungsdauer: 11. März – 08. April 2016

LUMAS Stuttgart, Lange Str. 3, 70173 Stuttgart
Vernissage: 15. März 2016
Ausstellungsdauer: 16. März – 13. April 2016

LUMAS München, Brienner Straße 3, 80333 München
Vernissage: 16. März 2016
Ausstellungsdauer: 17. März – 14. April 2016

LUMAS Frankfurt, Kaiserstraße 13, 60311 Frankfurt/Main
Vernissage: 16. März 2016
Ausstellungsdauer: 17. März – 14. April 2016

 

lumas

i got rhythm

Der Jazz aus den USA eroberte in den 1920er- und 1930er-Jahren die Tanzsäle und Ballhäuser, Bars und Cafés, Varietés und Kinos in Europa im Sturm. Die neue Musik war das erste Pop-Phänomen, war Pop vor Pop und begeisterte die Bohème und das wohl situierte Großbürgertum genauso wie Jugendliche und Intellektuelle.
Weiterlesen

blendend

Bald ist es so weit: Unter dem Thema „Message in a Bottle“ präsentiert das Musikschiff der Achtundvierzig Stunden Neukölln innovative Bands und Popmusiker_innen aus Berlin – am Samstag 27.6.2015 mit der Neuköllner Band Blendend. Blendend sind Elektro im Kopp mit Skills für Funk und Willen zum Drum & Bass, um Charts zu ignorieren, Bühnen zu stürmen. Glaubenskrieger – alles oder nichts. Handgemachter Clubsound mit Hang zum House. In seinen Texten erzählt Sänger Wilhelm Friedrich von und zu Hohen Neukölln vom alltäglichen Wahnsinn – und zwar auf Deutsch.
2014 erschien die Single „NeidA“ mit profunder Sozialkritik und heißen Beats auf einer 7inch-Vinylscheibe. Das dazugehörige Video entstand direkt live und unverfälscht vor Neuköllner Wohnungstüren.
Für die zwei Auftritte auf dem Musikschiff haben Blendend „Message in a Bottle“ von Police gecovert und auf Deutsch übersetzt:
Weiterlesen

beady belle germany tour 2015

Eine der spannendsten Norwegischen Formationen, Beady Belle, geht wieder auf Deutschland-Tour. Nach ihrem letzten und mittlerweile sechstem Studioalbum „Cricklewood Broadway“ (2013), erscheint bei Jazzland/Universal passend zum Tourstart ein Triple!-Best Of-Album (inkl. einer Live-Aufnahme eines Konzertes aus 2013). Das Ensemble um die Sängerin Beate S. Lech und den Bassisten Marius Reksjø hat seit 2001 eine beneidenswerte Serie von Alben veröffentlicht, auf denen sie mit den unterschiedlichsten Stilmitteln experimentieren. Außergewöhnliche Soundlandschaften sind die große Stärke dieser Band, die mit Stimme, Schlagzeug, E-Bass, Drum-Machine und Keyboards einen Vintage orientierten Sound kreiert. Mit diesem reduzierten Instrumentarium durchstreifen sie ein minimalistisches musikalisches Gefüge von hoher Energie. Live ist das ungewöhnliche musikalische Konzept nicht minder spannend umgesetzt. Hier wird Musik wirklich gelebt und das mit einer ungemein hohen Bühnenpräsenz. Nachzuerleben am 18. April 2015 im BIX Jazzclub Stuttgart (weitere Tourdaten siehe Foto).

 

 

(c) Jonas Lindström

(c) Jonas Lindström

Heimspiel für Deichkind: Die Telekom Street Gigs präsentieren die HipHop-Formation vor ihrer großen Deutschland-Tour am 28. März in der Hansestadt Hamburg. Mit im Gepäck hat die Crew um MC Kryptik Joe nicht nur die neue Hitsingle „Denken Sie Groß“, sondern auch das aktuelle Nummer-Eins-Album „Niveau Weshalb Warum“.
Die Telekom produziert das Konzert als virtuelles 360°-Liveerlebnis. Die Fans können via Google Hangout die Band in einem interaktiven Videochat befragen und im Livestream hautnah erleben. Zudem wird der Auftritt von Deichkind als InstaConcert virtuell über einen interaktiven Player auf der Website der Street Gigs in Szene gesetzt. Die von den Konzertbesuchern unter dem Hashtag #hangwithdeichkind hochgeladenen Instagram-Videos können so abgespielt werden, als wäre man live vor Ort.

Weitere Info: https://www.telekom-streetgigs.de/deichkind

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Kruger Media GmbH – Public Relations & Brand Communication.

a tribute to miriam makeba

Das zweite Mixtape zur musikalischen Einstimmung auf das Miriam Makeba Tribute Konzert für eine der größten Stimmen des 20. Jahrhunderts gegen Rassismus und Apartheid am 01.03.15 im Club Bahnhof Ehrenfeld CBE kommt von Twit One. Ausführliche Infos und das erste Mixtape gibt es hier, das Mixtape #2 hier:
Weiterlesen

LOT_Pressefoto_2014_1_mail

Ab dem 16.01.2015 begleitet LOT TEESY auf seiner „Glücksrezepte Tour 2015“.
Hier ein kleiner Vorgeschmack – die gemeinsame Proberaumsession „Warum soll sich das ändern / Rom & Paris“:
Weiterlesen

joan armatrading

Drei Grammy-Nominierungen und zwei Brit Award-Nominierungen sowie Auszeichnungen mit dem begehrten Ivor Novello Award und dem Gold Badge Awards sprechen für sich. JOAN ARMATRADING ist eine der weltweit anerkanntesten und am meisten geschätzten Singer-Songwriterinnen und Gitarristinnen. Im Rahmen ihrer letzten großen Welttournee steht die britische Musikerin erstmals als Solokünstlerin auf der Bühne.
Auftaktkonzert der Europatermine ist am 13. Januar 2015 im Wintergarten Varieté in Berlin.
Karten ab 34,90€ inkl. Gebühren sind erhältlich unter Telefon: 030-588 433 oder zum bequemen Selberdrucken zu Hause unter www.wintergarten-berlin.de sowie an den bekannten Vorverkaufskassen.
Für alle anderen Termine gibt es weitere Info und Karten hier.
Weiterlesen

tristan bix

Laut Steve Lukather, Sänger und Gitarrist der Band Toto, bringen Tristan „das Beste aus den Siebzigern ins Jahr 2014“. Die niederländische Band steht für stimmungsvollen Vintage Acid Jazz, inspiriert von der Energie, dem Feeling und dem Sound von heute, geschrieben und umgesetzt von einigen der momentan besten europäischen Jazzmusiker. Funky Rhythmusgitarren, Pianos und Keyboards und eine Rhythmus Section, die bereits seit Dekaden gemeinsam funktioniert, zeichnen sie aus. All das ist der Grundstein für Sängerin Evelyn Kallansee, der es ihr ermöglicht, ihre beeindruckende Stimme besonders glanzvoll klingen zu lassen. Auf ihrem Debütalbum „Full Power“, welches größtenteils aus Livetracks besteht, werden Tristan von einem Orchester und zahlreichen Backgroundsängern begleitet. Obwohl ihre Musik sehr an Bands wie Tower Of Power, Snarky Puppy und klassische Acid Jazz Vertreter wie Incognito und Brand New Heavies erinnert, stechen sie trotzdem durch die Qualität ihrer Texte und die vor Energie strotzenden Grooves heraus. Am Donnerstag, 04.12.2014 um 20:30 Uhr treten Tristan im BIX Jazzclub Stuttgart auf. Das sollte man sich nicht entgehen lassen. Karten gibt es noch unter: www.bix-stuttgart.de/programm
Einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier:
Weiterlesen

Sweet Charles am 27.11. im Roxy Köln

Sweet Charles Sherrell war Bassist bei Aretha Franklin und hat auf vielen essentiellen Aufnahmen von James Brown gespielt. Hot Pants, Mother Popcorn, Ain’t it funky now, Say it loud (I’m black and I’m proud), Funky Drummer und Soul Power – nur um einige zu nennen. Als er mal James Brown bei Proben am Mikro vertreten hat kam der Chef von Polydor vorbei und hat ihm angeboten ein Solo-Album aufzunehmen. Das Resultat war For Sweet People From Sweet Charles – es sollte ein Soul-Klassiker werden. Das war 1974 – 40 Jahre her – und deswegen wird er sein 40 jähriges Album „For Sweet People“ im Roxy live performen, begleitet von den Ruffcats!
Das Konzert wird es nur ein einziges Mal auf dieser Welt geben. Don’t miss it!
Weiterlesen

Finding-Fela-Original-Motion-Picture-Soundtrack-Cover

Oscar-Preisträger Alex Gibneys Dokumentarfilm „Finding Fela“ über das bewegte Leben des nigerianischen Afrobeat-Pioniers und politischen Aktivisten Fela Kuti wird im November gleich drei Mal in Deutschland zu sehen sein. „Finding Fela“ zeichnet ein überzeugendes und hypnotisches Porträt des großen nigerianischen Musikers und Aktivisten Fela Kuti – es ist die Geschichte eines Mannes, der den Afrobeat wie kein anderer geprägt hat und der ihn als Form des politischen Protests gegen die Diktatur in Nigeria eingesetzt hat und damit zum Revolutionär, Helden und Legende wurde.
Deutschland-Premiere ist am 13.11. beim BIFF Braunschweig International Filmfestival und danach folgen Screenings im Rahmen von zwei Festivals in Frankfurt und Köln:
Weiterlesen

FUNK EXPLOSION am 11. Oktober 2014

Die Oktober–Ausgabe der Funk Explosion ist ein James Brown Tribute: Am 9. Oktober kommt Get On Up: die James Brown Story in die deutschen Kinos, der dazugehörige Soundtrack wird am 10. Oktober veröffentlicht. Der musikalische Fokus ist daher etwas mehr als sonst auf die Musik des Godfathers of Soul gerichtet.
Weitere Info: http://funkexplosion.de/?p=3013

CARiBBEAN NiCE UP PROMO MIX 2014

Caribbean Nice Up gets Mad Again! am Freitag 10. Oktober 2014

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vdy5zb3VuZGNsb3VkLmNvbS9wbGF5ZXIvP3VybD1odHRwcyUzQS8vYXBpLnNvdW5kY2xvdWQuY29tL3RyYWNrcy8xNzEyNDc1MzgmYW1wO2NvbG9yPWZmNTUwMCZhbXA7YXV0b19wbGF5PWZhbHNlJmFtcDtoaWRlX3JlbGF0ZWQ9ZmFsc2UmYW1wO3Nob3dfY29tbWVudHM9dHJ1ZSZhbXA7c2hvd191c2VyPXRydWUmYW1wO3Nob3dfcmVwb3N0cz1mYWxzZSIgd2lkdGg9IjEwMCUiIGhlaWdodD0iMTY2IiBmcmFtZWJvcmRlcj0ibm8iIHNjcm9sbGluZz0ibm8iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=