The James Hunter Six – Minute by Minute

jh

Mit seinen letzten beiden Alben, dem Grammy-nominierten People Gonna Talk von 2006 und The Hard Way von 2008, präsentierte James Hunter eine klassische und dennoch immer zeitgemäße Variante von Rhythm & Blues die Zuhörer quer durch die Generationen begeisterte, ihn zweimal auf die #1 der Billboard Blues Charts hievte, ihm Shows mit Aretha Franklin, Van Morrison, Etta James und Willie Nelson, Auftritte bei Jay Leno, Conan O’Brien, Jools Holland und Jubelkritiken von der New York Times bis zu USA Today bescherte.

Minute By Minute markiert einen wichtigen Schritt in der Karriere dieses Künstlers – nicht nur weil es ihn als Sänger, Gitarrist und Songwriter auf der Höhe seiner Kunst präsentiert, sondern weil James für dieses Album erstmals nach dem Tod seiner Frau Jaqueline, die im Oktober 2011 an Krebs starb, ins Studio zurückkehrte.

Es ist außerdem das erste Album als The James Hunter Six. Eine Namensänderung, die dem kollektiven Talent und der uneingeschränkten Loyalität seiner langjährigen Gefährten Lee Badau (Bariton-Saxofon), Damian Hand (Tenor-Saxofon), Kyle Koehler (Orgel), Jonathan Lee (Schlagzeug) und Jason Wilson (Kontrabass) Rechnung trägt. Die sechs haben über eine ganze Reihe von Alben und mehr als zwei Dekaden des Tourens, von kleinen Clubs bis zur Hollywood Bowl,  einen Zusammenhalt und intuitives Gespür für exakt das Arrangement und die Stimmung entwickelt, die einen Original-James-Hunter-Song ausmacht.

 



Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von der Promotor.

Kommentar verfassen