TIPP: Akua Naru hat mit ihrem neuen Studioalbum “The Miner’s Canary” eines der Alben des Jahres abgeliefert!

akua naru

Akua Naru hat sich mit ihrem neuen Studioalbum “The Miner’s Canary” zurückgemeldet und für mich eines der Alben des Jahres abgeliefert.

Das 17 Track starke “jazz”-inspired live HipHop Album wurde mit zahlreichen prominenten Gästen wie Bernard Purdie, Cody ChesnuTT, Christian Scott, Ben L’Oncle Soul, Daru Jones, Georgia Anne Muldrow und Fetsum aufgenommen und erscheint auf ihrem eigenen Independent-Label The Urban Era. 
Inspiriert durch eine Reihe von Gesprächen mit der renommierten Wissenschaftlerin, Professorin für African Studies und Buch-Autorin Dr. Tricia Rose orientiert sich die Botschaft des zweiten Studio-Albums der in Köln lebenden Exil-Amerikanerin Akua Naru an den Erfahrungen dunkelhäutiger Menschen in den USA und Europa. „The Miner’s Canary“ ist eine Metapher, die den sozial-experimentellen Ansatz des Albums umschreibt. Sie steht für die schicksalhafte Ambivalenz jener Kanarienvögel, die früher als eine Art Warnsystem für unvorhersehbare Ereignisse im Bergbau eingesetzt wurden, und damit für Narus Message als im sprichwörtlichen Sinne geflügelte Worte zu einer von den Risiken ihrer Zeit ihrer geprägten Welt.

„This lady is the keeper of the cool flow.”
– TONY ALLEN (legendary Afro Beat pioneer, and drummer of Fela Kuti)

 

In diesem Zusammenhang möchte ich nochmal auf Akua’s  Crowdfunding-Kampagne Akua Naru x Terence Nance – SHORT FILM! aufmerksam machen. Die Lovestory, die auf “The Miner’s Canary”  erzählt wird, möchte Akua Naru gerne in einem Shortfilm visualisieren. Ein Projekt, dass Unterstützung verdient!

The film will illustrate a love story as told on the album. Set in contemporary Southern France, the film’s story reveals a West African immigrant couple, deeply in love and in the midst of cultural conflict. The film, not yet titled, grapples with themes discussed within the world of the Akua Naru album.

 

Akua Naru „The Miners Canary“-Release Tour 2015
21. FEBRUAR, ZURICH, SWITZERLAND @Moods
26. FEBRUAR, ERLANGEN, GERMANY @E-Werk
27. FEBRUAR, KARLSRUHE, GERMANY @Tempel
28. FEBRUAR, FREIBURG, GERMANY @JazzHaus
01. MÄRZ, HERFORD, GERMANY @Musik Kontor
03. MÄRZ, MUNICH, GERMANY @Ampere (Muffatwerk)
05. MÄRZ, FRANKFURT, GERMANY @BrotFabrik
06. MÄRZ, HANNOVER, GERMANY @Faust
07. MÄRZ, BREMEN, GERMANY @Lagerhaus
08. MÄRZ, BOCHUM, GERMANY @JahrhundertHalle
21. MÄRZ, MUNSTER, GERMANY @Skater Palace Cafe
25. MÄRZ, REUTLINGEN, GERMANY @Franz. K
26. MÄRZ, GOETTINGEN, GERMANY @Musa
27. MÄRZ, LUEBECK, GERMANY @Treibsand
28. MÄRZ, CLUJ NAPOCA, ROMANIA @TBA
29. MÄRZ, BUCHAREST, ROMANIA @TBA
08. APRIL, HAMBURG, GERMANY @Gruenspan
09. APRIL, BERLIN, GERMANY @Bi Nuu
10. APRIL, KÖLN, GERMANY @GLORIA Theater
08. MAI, KIEL, GERMANY @MAX
23. MAI, SALCHING, GERMANY @Pfingst Open Air
24. MAI, LEIPZIG, GERMANY @All-4-HipHop Jam
28. JUNI, SIERRE, SWITZERLAND @Weekend Au Bord De Lèau
16. JULI, OLDENBURG, GERMANY @Kultursommer Open Air

Uwe

aka SOULGURU // straight outta Coburg (Oberfranken) // wohnhaft in der Nähe von Stuttgart // Jahrgang 61 // musikbegeistert seit früher Kindheit // hauptberuflich in leitender Stellung als Logistiker tätig // Vater von 2 Söhnen // Musik-Blogger seit 2009

Kommentar verfassen