Tribute to the Cool Ruler [Gregory Isaacs]

Der jamaikanische Sänger Gregory Isaacs (* 15. Juli 1951 | † 25. Oktober 2010) gehörte in den 70er und 80er Jahren zu den produktivsten Künstlern Jamaikas. Auf seinen über 60 Alben verband er Rasta-Consciousness mit Lovers Rock. Anfang der 80er, auf dem Höhepunkt seiner Karriere, arbeitete er mit Genregrößen wie Lee „Scratch“ Perry und King Tubby zusammen, das Erfolgsalbum „Night Nurse“ (1982) entstand in Bob Marleys berühmtem Tuff Gong Aufnahmestudio. Nach Marleys Tod 1981 galt der Cool Ruler in der Szene zeitweilig als einziger legitimer Nachfolger auf dem Reggae-Thron. 2009 wurde bei ihm Krebs diagnostiziert, ein Jahr später starb er in seinem Sommerhaus in London im Kreise seiner Familie. Er wurde 59 Jahre alt.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vdy5zb3VuZGNsb3VkLmNvbS9wbGF5ZXIvP3VybD1odHRwcyUzQS8vYXBpLnNvdW5kY2xvdWQuY29tL3RyYWNrcy8yMTQ3OTU0MDEmYW1wO2NvbG9yPWZmNTUwMCZhbXA7YXV0b19wbGF5PWZhbHNlJmFtcDtoaWRlX3JlbGF0ZWQ9ZmFsc2UmYW1wO3Nob3dfY29tbWVudHM9dHJ1ZSZhbXA7c2hvd191c2VyPXRydWUmYW1wO3Nob3dfcmVwb3N0cz1mYWxzZSIgd2lkdGg9IjEwMCUiIGhlaWdodD0iMTY2IiBmcmFtZWJvcmRlcj0ibm8iIHNjcm9sbGluZz0ibm8iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.