ALBUM-TIPP: ukulele dub society – ukulism

 

„You can’t buy happiness, but You can buy a Uke … and that comes very close.“

 

Die „Ukulele Dub Society“ ist eine von Pit Baumgartner (Produzent DePhazz, Re-Mixer Yello, Aha, Kool & The Gang, Kurtis Blow, Til Brönner, Klaus Doldinger, Juli, u. a.) angeführte Gesellschaft, der u. a. Joo Kraus, Adax Dörsam und Oli Rubow angehören.

Im Mittelpunkt steht, wie schon der Name erahnen läßt, die Ukulele! Gerne belächelt und immer irgendwie süß.

Auf „ukulism“ ist sie mal funky, mal cool oder groovy, sogar Klassiker wie „Real Mother For Ya“ (Jonny Guitar Watson) oder „Inca Roads“ (Frank Zappa) erliegen dem Charme der „Uke“:

Ellie Goulding’s „Burn“ steht ganz in der Tradition der „Instrumental-Cover- Orchester“ aus den Siebzigern, jedoch nicht schwülstig, sondern eher luftig:

Insgesamt ist „ukulism“ ein tolles Sommeralbum, dass mich eine Weile begleiten wird und mich immer wieder mit einem Lächeln zurücklässt 🙂

Uwe

aka SOULGURU // straight outta Coburg (Oberfranken) // wohnhaft in der Nähe von Stuttgart // Jahrgang 61 // musikbegeistert seit früher Kindheit // hauptberuflich in leitender Stellung als Logistiker tätig // Vater von 2 Söhnen // Musik-Blogger seit 2009

Kommentar verfassen