Videopremiere: Jana Josephina – Avalanche

rz_prcd-stecktasche_jana-josephina_album_print.indd

Erwachsener Synthie-Pop mit Edge und Liebe

– so beschreibt die Künstlerin Jana Josephina selbst ihre Musik, mit der sie in den letzten Monaten in englischen Blogs als heißer Geheimtipp gehandelt wird.

Avalanche ist ein Rückblick. Der Rückblick auf den langen Abschied.
Der Abschied von einer unglücklichen Liebe, aber auch der Abschied von sich selbst.
Ein Teil von sich selbst. Für mich persönlich habe ich mit diesem Lied von einer ganzen Lebensphase Abschied genommen und nicht nur von einer gescheiterten Liebesbeziehung. Denn zu dem Scheitern gehören ja zwei.
Jana Josephina Dezember 2013

.

Jana Josephina ist Sängerin, Songschreiberin und auf dem besten Weg zum Popstar. Ursprünglich aus Frankfurt, lebte Jana Josephina schon auf Mallorca, in Zürich und London, verweilte länger in Rom, Paris und New York. Ihre Songs könnten aus jeder dieser großartigen Städte kommen – sie sind in universeller Art maßgebend und melodisch.
Für ihr Album Contradictions (VÖ: 21. März 2014) schrieb Jana die Melodien und Texte selbst, während Joe Cross sich um Musik und Produktion kümmerte – Joe arbeitete bereits mit Zoot Woman und Hurts aus Manchester.
Ihr reizender, fragiler, kraftvoller Gesang wird hierbei begleitet von synthhaft tanzbaren Beats, Glockenspielen, Libellenschwarmgitarren, flimmernde Stimmungen, traumtänzerischer Sound-Passagen oder einfach lodernde Rhythmen:

.

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von BENAMEUR PROMOTION – music & entertainment PR .

Kommentar verfassen