Was groovt und groovt und groovt und verbindet Jazz, Soul, Funk und Elektronik?

 

Das ist ganz klar RALPH KIEFER mit seinem Projekt The Soul Session und dem Debutalbum ‚ONE‘.
RALPH KIEFER arbeitete als Pianist, Bandleader, Studiomusiker und Arrangeur in der Szene zwischen Soul, Jazz und Elektronischer Musik u.a. mit HIPNOSIS und POETS OF RHYTHM.
Jetzt hat er mit ‚ONE‘ sein Meisterstück abgeliefert.
Geholfen haben zahlreiche Gäste: BAJKA, die mit BONOBO und RADIO CITIZEN arbeitet, DE-PHAZZ-Sänger KARL FRIERSON und DECLAIME aka DUDLEY PERKINS. 

Zu Wahwah-Gitarren und Fender-Rhodes-Piano legen The Soul Session einen erdig-funkigen, patchworkartigen Soundteppich, der durch funkelnde Streicherpassagen verziert wird. Geschichtsbewusstsein, Respekt und ein lebendiges Verständnis von Jazz, Soul, Funk und elektronischer Musik kommen hier auf einen groovenden Nenner.
Highlights zu nennen fällt mir schwer, da dass ganze Album wie aus einem Guß ist. All Killer, no Filler! Mein Favorit ist ‚Soul Desire‘ mit KARL FRIERSON, einer deepen, mitreißenden Soul-Hymne im Stile eines DONNY HATHAWAY. 
Dieses Album zählt für mich jetzt schon zu den Alben des noch jungen Jahres!
Überzeugt Euch selbst:


 

Uwe

aka SOULGURU // straight outta Coburg (Oberfranken) // wohnhaft in der Nähe von Stuttgart // Jahrgang 61 // musikbegeistert seit früher Kindheit // hauptberuflich in leitender Stellung als Logistiker tätig // Vater von 2 Söhnen // Musik-Blogger seit 2009

Kommentar verfassen