What the fuck is happening on the road? (Zwischenbericht zur Looping Earth Tour 2012)

Von der LOOPING EARTH Tour 2012 des österreichischen Musikers GEORG VIKTOR EMMANUEL habe ich hier bereits berichtet.
Vor kurzem hat sich Georg bei mir gemeldet und ich freue mich, daß seine Tour so erfolgreich und spannend verläuft. Seinen kleinen Zwischenbericht der noch andauernden Tour möchte ich Euch nicht vorenthalten und wünsche Georg für den weiteren Verlauf der Tour weiterhin alles erdenklich Gute. Hier nun ein Auszug aus seinem Zwischenbericht:

Hey Uwe,
Wie versprochen melde ich mich mit ein paar Updates meiner Looping Earth Tour 2012 bei dir. Ich bin nun schon mehr als zwei Monate on the road und der Anfang war nicht gerade leicht (Wetter, Italien und ihre unbarmherzigen Gesetze für Straßenmusiker, Probleme mit Internet und Mobiltelefon, etc.) aber ich habe mich langsam in meine neue Lebensart „eingelebt“ und arrangiert. 🙂
Ich hatte das Glück schon einige Street-, Club- und Festivalshows spielen zu dürfen und zwar in einigen Stationen meiner Reise quer durch Europa, wie z.B. hier in Ungarn:

                 

Auch einen Solo-Flashmob in Budapest habe ich veranstaltet. Alle Infos dazu und vieles mehr gibt es natürlich fast täglich auf meiner Facebook-Page. Vor kurzem haben mich meine Fans nach Polen geschickt ( hier die Details zum Voting ) und es war der Hammer. Jetzt bin ich wieder einmal in Deutschland, wo ich u.a. beim Sammerseefestival und beim Streetfestival Haslach die Chance hatte aufzutreten.
Obwohl ich extrem spontan bin und total flexibel, sind schon folgende Daten fixiert:
02. August: Heimkonzert am Weissensee (Ö)
04. August: Clubshow @ Treff, Mallnitz (Ö)
.. Streetshows (Fans entscheiden auf Facebook über Tourroute)
17. Aug.: Lenzburger Streetfestival (Schweiz)
18. Aug.: Lenzburger Streetfestival (Schweiz)
…Streetshows quer durch D, FR, PL (je nach Fan-Voting)
31.Aug: Buskers hamburg (Deutschland)
01. Sept: Buskers Hamburg (Deutschland)
02. Sept: Buskers Hamburg (Deutschland)

Alles in allem kann ich sagen, es ist herausfordernd (mehr als ich dachte – haha) und aufregend, aber ich genieße jede einzelne Minute. Ich lerne jeden Tag zahlreiche neue interessante Leute kennen, besuche Orte und Städte, die ich sonst wahrscheinlich nie sehen würde und das allerwichtigste: ich kann genau das machen, was ich meisten liebe -> MUSIK!
Tausend Dank, alles Gute, cheers und bis bald,
Georg Viktor Emmanuel

Kommentar verfassen