Wunderschön: Meshell Ndegeocello singt Lieder von Nina Simone

Schlechte Tribute-Alben gibt es viele. Gute nur sehr wenige. Und mit Pour une âme souveraine – A Dedication to Nina Simone ist Meshell Ndegeocello sogar ein sehr gutes gelungen. Die Sängerin und Bassistin erweckt die Songs von Nina Simone mit Hilfe prominenter Gäste wie Sinead O Connor, Lizz Wright, Valerie June, Tracy Wannomae, Toshi Reagon und Cody Chesnutt zu neuem Leben und ihr gelingt damit ein wundervolles, sehr intimes und außergewöhnliches Tribute-Album. Eine behutsame Ehrerbietung für eine der größten Blues- und Jazz-Stimmen, die ihre Musik selbst Black Classical Music nannte.

Uwe

aka SOULGURU // straight outta Coburg (Oberfranken) // wohnhaft in der Nähe von Stuttgart // Jahrgang 61 // musikbegeistert seit früher Kindheit // hauptberuflich in leitender Stellung als Logistiker tätig // Vater von 2 Söhnen // Musik-Blogger seit 2009

Kommentar verfassen