Happy Releaseday: Yasmine Hamdan – Al Jamilat

 

»Al Jamilat« ist in einer Zeit der Spaltung und Abgrenzung der wohl ästhetischste Beweis für die Notwendigkeit und Schönheit kultureller Vielfalt.
Intro Magazin

 

Fast vier Jahre sind seit Yasmine Hamdans Solodebütalbum „Ya Nass“ (2013) vergangen.

Für das neue Album „Al Jamilat“ („Die Schönen“) brachte Yasmine ein neues Team ins Boot. Neben Yasmine selbst waren Luke Smith (Depeche Mode, Lily Allen, Foals) und Leo Abrahams (Brian Eno, Carl Barat) als Koproduzenten tätig und bei den Aufnahmen wirkten unter anderem Shahzad Ismaily (Laurie Anderson, Lou Reed…) und Steve Shelley (Sonic Youth) mit.

Während Yasmines Stimme klar die Traditionen der arabischen Musik mit einem unkonventionellen und frischen Ansatz widerspiegelt, sind die Strukturen und Arrangements der Stücke weit von deren Wurzeln entfernt. Sie bedienen sich an zeitgenössischer westlicher Elektronic, Pop und Folk.

 „Al Jamilat“ steht dem Debütalbum in nichts nach und ist ein weiterer Anwärter auf die SOULGURU Alben des Jahres!

 

Uwe

aka SOULGURU // straight outta Coburg (Oberfranken) // wohnhaft in der Nähe von Stuttgart // Jahrgang 61 // musikbegeistert seit früher Kindheit // hauptberuflich in leitender Stellung als Logistiker tätig // Vater von 2 Söhnen // Musik-Blogger seit 2009

Kommentar verfassen