Mit ihrem dritten Album „Plastik“  veröffentlicht das Berliner Duo AB Syndrom ein sehr zeitgenössisches Werk, das kantig, eigenwillig und unkonventionell genug ist um weiterhin zu polarisieren.

Von der gesamten Musikproduktion, über Grafik bis hin zu Musikvideos, die zu Teilen interaktiv sind, wird alles in Eigenregie produziert und auf dem selbstgegründeten Indie-Label „Herr Direktor“ veröffentlicht.

Percussion- und Elektronik-Geplucker und das vertrackte Schlagzeugspiel bilden die Grundlage für die Poesie von Frontmann Bennet. Seine Texte bieten Einblick in ein junges Seelenleben das dank auffälliger Stimmverfremdung und lyrischer Abstraktion dennoch undurchsichtig und schwer zu fassen bleibt.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden


 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.