Am 05. Februar veröffentlichte ÁSGEIR ein Live Video zu „Vaðandi þurrt“, der isländischen Version des Titeltracks „Bury The Moon“.
Das im Höfði House in Reykjavík gedrehte Video ist das erste aus einer Reihe genannt „Is anyone listening?“: Eine Hommage an die isländische Kultur und den Glauben an Elfen und Geister, die über Jahrhunderte hinweg künstlerische Kreativität gefördert haben.

In mehreren Videos spielt ÁSGEIR live für berühmte – und auch weniger berühmte – isländische Geister an Orten, die dafür bekannt sind, von diesen heimgesucht zu werden. ÁSGEIRs Vater, der 78-jährige Dichter Einar Georg Einarsson, liest in jedem Video Gedichte vor, die er über die jeweiligen Geister schrieb.

Über das Video zu „Vaðandi þurrt“ sagt ÁSGEIR:

„When we started thinking about places that are connected to ghost stories, Höfdi was the first place that came to mind. It’s one of the most famous houses in Reykjavik mostly because of an event that took place there in 1986 when presidents Gorbachev and Reagan had a meeting there which marked the end of the Cold War. But many people have felt like there is something weird goingon in this house, doors opening and closing and sounds of footsteps coming from the second floor and some believe that there is a ghost there. So, we decided to go there and play for it.“

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 

Im Rahmen der Veröffentlichung seines dritten Albums „Bury the Moon“ kommt ÁSGEIR 2020 auf Europatour.
Zu den zwei bisher bestätigten und ausverkauften Shows in Berlin und Hamburg, kündigt ÁSGEIR nun weitere Konzerte in Deutschland an:

15. Februar – Alhambra / Genf (Tickets)
28. Februar – Mojo Club / Hamburg (Ausverkauft)
29. Februar – UdK Konzertsaal / Berlin (Ausverkauft)

20. April – Central Station / Darmstadt (Tickets)
22. April – Gloria / Köln (Tickets)
23. April – Muffathalle / München (Tickets)
24. April – Täubchenthal / Leipzig (Tickets)

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.