Copyright: Heide Weisse

Das Duo Krisz Kreuzer aus Hamburg und Musa Okwonga aus London aka BBXO nennt seine Musik „Future Blues“ und bewegt sich dabei zwischen Spoken Word, Poetry und HipHop, zwischen Politik und Pop.

Das Duo entstand, als Krisz Kreuzer von der Urban Blues-Sensation Brixtonboogie, auf den in London geborenen, gefeierten Poeten Musa Okwonga traf, der kurz zuvor nach Berlin gezogen war.

„Ich spreche über die Zukunft und Krisz über den Blues.
Meine Wurzeln liegen eher in elektronischer Musik und im HipHop,
während Krisz aus einer Roots/Blues/Dub Reggae-Ecke kommt.“
– Musa Okwonga

Von Anfang an waren Songs ihr Ziel, die von der Liebe handeln, von Kämpfen und von Freundschaft. Songs, die zugleich berühren und ermutigen sollen und die musikalisch von Soul zu Dancehall, von Blues zu Grime zu Pop reichen.

„Wir leben in schwierigen und besorgniserregenden Zeiten. Mit BBXO wollen wir rüberbringen, dass wir uns dessen bewusst sind, es aber dennoch einen Ausweg aus dem allen gibt, einen grundlegenden Silberstreif am Horizont. Darüber schreibe ich in meinen Songs: über den Wendepunkt. Jedes Stück durchläuft diese Kurve – ein düsterer Anfang und ein vergleichsweise optimistisches Ende.“
– Musa Okwonga

Ein sehr gelungenes und abwechslungsreiches Album!
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.